NewsPolitikHoletschek fordert STIKO zur Prüfung der zweiten Boosterimpfung für alle auf
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Holetschek fordert STIKO zur Prüfung der zweiten Boosterimpfung für alle auf

Montag, 25. April 2022

/picture alliance, Robin Utrecht

München – Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) hat die Ständige Impfkommission (STIKO) aufgefordert, mit Blick auf den Herbst eine zweite Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus für alle zu prüfen.

Holetschek erklärte heute in München, es müssten rechtzeitig die Vorbereitungen für eine neue Pandemiewelle im Herbst getroffen werden.

„Deshalb bereitet sich Bayern auch darauf vor, im Herbst allen Bürgerinnen und Bürgern eine zweite Auffrischungsimpfung anzubieten.“ Noch fehle aber ein Signal der STIKO für ein solches Vorgehen.

Die zweite Auffrischungsimpfung wird derzeit nur bestimmten Gruppen empfohlen wie etwa älteren Menschen ab 70 Jahren oder Beschäftigten im Gesundheitswesen.

Wie der bayerische Gesundheitsminister weiter erklärte, sollen die Impfzentren in Bayern trotz der derzeit geringen Nachfrage auf jeden Fall bis zum Jahresende bestehen bleiben. © afp/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER