NewsPolitikKliniken fordern sofortige Aussetzung der Impfpflicht für Personal
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Kliniken fordern sofortige Aussetzung der Impfpflicht für Personal

Montag, 25. April 2022

/picture alliance, ZUMAPRESS.com, Peerapon Boonyakiat

Berlin – Nach dem Scheitern einer allgemeinen Impfpflicht gegen das Coronavirus fordern die Kliniken eine sofortige Aussetzung der bestehenden Impfpflicht für ihr Personal.

Den Beschäftigten sei es nicht vermittelbar, warum sie zur Impfung verpflichtet und ansonsten mit Tätigkeitsverboten belegt würden, während von ihnen betreute Patienten davon nicht erfasst würden, heißt es in einer Stellungnahme der Deutschen Krankenhaus­gesellschaft (DKG) für eine Anhörung im Bundestag.

Die Kliniken hätten trotz Pflegepersonalmangels die Einführung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht stets unterstützt – dies aber unter der Maßgabe, dass darauf zwingend die allgemeine Impfpflicht folge.

Ein fraktionsübergreifender Entwurf für eine allgemeine Impfpflicht war Anfang April im Bundestag klar gescheitert. Bereits seit Mitte März greift eine Impfpflicht für Beschäftigte in Einrichtungen für besonders zu schützende Gruppen wie Kliniken und Pflegeheime.

Auch der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa), der Pflegeheimbetreiber vertritt, betonte, die einrichtungsbezogene und die allgemeine Impfpflicht hätten sich gegenseitig ergänzen müssen, um effektiv zu wirken.

„Mit der Ablehnung der allgemeinen Impfpflicht gehört deshalb nun auch die einrichtungsbezogene Impfpflicht auf den Prüfstand“, heißt es in der Stellungnahme für eine Anhörung im Gesundheitsaus­schuss übermorgen.

Es sei kaum zu erklären, warum Mitarbeitende mit gesetzlichem Druck zu Impfungen verpflichtet würden, wenn Angehörige und Besucher nun weiterhin ungeimpft bleiben könnten. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Avatar #1001824
Hardcore-Nettobeitragszahler
am Dienstag, 3. Mai 2022, 08:01

Kliniken drücken sich

vor einer inhaltlichen Auseinandersetzung zum Thema Covid Impfung.
Schon zum Zeitpunkt der Abstimmung im BT war brkannt, dass die Impfung nicht steril immunisiert. Das ist in Sachen Fremdschutz, und das ist einer der Grundannahmen der Impflicht, der entscheidende Punkt.
Die Kliniken haben sich entschieden nichts zu tun und jetzt wird gejammert, vermutlich weil es für medizinische Arbeitnehmer möglich ist, sich in andere Branchen zu orientieren.
LNS
LNS LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER