NewsAuslandSüdkorea kippt Coronamaskenpflicht im Freien
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Südkorea kippt Coronamaskenpflicht im Freien

Freitag, 29. April 2022

/picture alliance, ZUMAPRESS.com, Simon Shin

Seoul – Angesichts des Abflauens einer zwischenzeitlich sehr heftigen Coronainfektionswelle schafft Südkorea die Maskenpflicht im Freien weitgehend ab.

Ab Montag müssten Masken nur noch in öffentlichen Verkehrsmitteln, in öffentlichen Innenräumen und bei Freiluftveranstaltungen mit mehr als 50 Menschen getragen werden, teilte die zuständige Gesundheitsbehörde heute mit.

„Dies ist durch die Geduld und Zusammenarbeit der Bevölkerung über einen langen Zeitraum möglich geworden“, erklärte Behördenchefin Jeon Eun Kyeong.

Südkorea hatte im vergangenen Monat eine heftige Infektionswelle erlebt, Mitte März wurden teilweise täglich mehr als 620.000 neue Coronafälle registriert.

Inzwischen ist die Zahl der Ansteckungen und auch der schweren Erkrankungen deutlich zurückgegangen. Mehr als 86 Prozent der 51 Millionen Einwohner Südkoreas sind vollständig geimpft. © afp/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER