NewsVermischtesApobank: Dividende beschlossen, neuer Aufsichtsratschef gewählt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Apobank: Dividende beschlossen, neuer Aufsichtsratschef gewählt

Montag, 2. Mai 2022

/dpa

Düsseldorf – Die Mitglieder der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (Apobank) bekommen für das vergan­gene Geschäftsjahr eine Dividende von sieben Prozent ausgezahlt. Das beschloss die Vertreterversammlung der Bank Ende vergangener Woche in Düsseldorf. Damit stimmten die Vertreter dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zu.

Man habe „der Ankündigung zur Gewinnbeteiligung“ Taten folgen lassen, sagte der Vorstandsvorsitzender der Apobank, Matthias Schellenberg. Noch im Frühjahr 2021 galt seitens der Europäischen Zentralbank für die von ihr direkt beauf­sichtigten Banken die Forderung, Dividendenzahlungen auszusetzen beziehungs­weise stark einzugrenzen. Diese Forderung wurde mittlerweile aufgehoben.

Auch für das laufende Geschäftsjahr plant die Bank, ihre Eigentümer „ange­messen“ am Geschäftserfolg zu betei­ligen. Die Bank rechnet zwar mit einem weiteren Wachstum, allerdings erschwere der Ukraine-Krieg die Prognose­möglichkeiten. Die Auswirkungen auf den Geschäftsverlauf seien „derzeit noch nicht abschätzbar“, hieß es.

Als auf Deutschland fokussiertes Institut bestehe zwar bei der Apobank kein direktes Geschäft in Russland, Belarus oder der Ukraine. Allerdings könnten Verwerfungen an den Finanzmärkten das Wertpapiergeschäft mit ihren Kunden belasten.

Personaländerungen hat es beim Aufsichtsrat der Bank gegeben. Neuer Aufsichts­ratsvorsitzender ist Karl-Georg Pochhammer. Er ist stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Kassenzahnärztlichen Bun­des­vereinigung (KZBV) und gehört seit 2011 dem Aufsichtsrat der Apobank an.

Pochhammer folgt auf Frank Ulrich Montgomery, der aus dem Amt ausgeschieden ist. Montgomery, Präsident des Weltärztebundes (WMA) und ehemaliger Präsident der Bundesärztekammer, war seit 2011 Mitglied des Gremi­ums und seit 2017 dessen Vorsitzender.

„Professor Montgomery hat sich in den mehr als zehn Jahren mit großer Leidenschaft für das Wohl der Apo­bank und damit auch in dieser Funktion für alle Angehörigen der Heilberufe eingesetzt“, sagte Schellenberg. Dafür gelte ihm der Danke. Ebenfalls aus dem Gremium ausgeschieden ist Helmut Pfeffer, Vorsitzender des Ver­sorgungsausschusses des Versorgungswerks der Zahnärztekammer Hamburg.

Neu im Aufsichtsrat der Bank sind Thomas Siekmann und Gerhard Hofmann. Hofmann war zuletzt Mitglied des Vorstands des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) und zuvor als langjähriger Direktor bei der Deutschen Bundesbank zuständig für Banken und Finanzaufsicht. © may/EB/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER