NewsPolitikNonnemacher will mehr Teilhabe ermöglichen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Nonnemacher will mehr Teilhabe ermöglichen

Dienstag, 3. Mai 2022

/picture alliance, Soeren Stache

Potsdam – Selbstbestimmtes Leben und Teilhabe am gesellschaftlichen Alltag ist für Menschen mit Beein­trächtigungen aus Sicht von Brandenburgs Sozialministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) nicht immer einfach zu verwirklichen.

Es gebe noch zu viele Barrieren in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens, sagte Nonnemacher heute in ei­ner Mitteilung. Die Landesbehindertenbeauftragten Janny Armbruster sagte, es sei wichtig, dass die Kommu­nen mit Unterstützung des Landes mehr in die Barrierefreiheit investieren könnten.

In Brandenburg leben rund 508.000 Menschen mit festgestellten Behinderungen, darunter 335.000 mit einer anerkannten Schwerbehinderung.

Übermorgen wird der europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen begangen. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Tempo machen für Inklusion – barrierefrei zum Ziel“. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER