NewsMedizinAdipöse Kinder erkranken im späteren Leben häufiger an Krebs
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Adipöse Kinder erkranken im späteren Leben häufiger an Krebs

Montag, 9. Mai 2022

/Maya Kruchancova, stock.adobe.com

Göteborg – Kinder, die bereits im Grundschulalter zu dick waren, erkrankten im späteren Leben häufiger an einer Reihe von Krebserkrankungen, die heute mit einer Adipositas in Verbindung gebracht werden.

Der Einfluss bestand in einer Studie aus Schweden in Cancer Communications (2022; DOI: 10.1002/cac2.12286) auch dann, wenn sich das Gewicht bis zur Musterung normalisiert hatte.

Eine Adipositas ist ein wichtiger Risikofaktor für Krebserkrankungen. Die Interna­tionale Agentur für Krebsforschung (IARC) sieht einen Zusammenhang bei 13 Krebserkrankung als hinreichend belegt an. Dies sind Krebserkrankungen in Uterus, Ösophagus, Magen, Leber, Nieren, Pankreas, Dickdarm, Gallenblase, Brust, Ovar und Schilddrüse sowie Meningeom und das multiple Myelom.

Bisher gingen die Forscher davon aus, dass ein exzessives Körperfett erst im Erwachsenenalter das Krebswachstum fördert. Eine Studie aus Schweden kommt jetzt zu dem Ergebnis, dass der schädliche Einfluss bereits im Kindesalter einsetzen könnte.

Jimmy Célind von der Universität Göteborg und Mitarbeiter haben die Daten von 36.566 Männern der Jahrgänge 1945 bis 1961 recherchiert, deren Körpergewicht und -größe erstmals bei Schuluntersuchungen im Alter von 8 Jahren registriert wurde. Eine 2. Untersuchung erfolgte im Alter von etwa 20 Jahren während der Musterung für die schwedische Armee.

Da das schwedische Krebsregister dieselben persönlichen Identifikationsnummern benutzt, konnten die Forscher ermitteln, dass bisher 1.562 Männer im Alter von 37,7 bis 45,6 Jahren an einem der von der IARC mit Übergewicht in Verbindung gebrachten Krebse erkrankt und 570 daran gestorben sind. Dies waren 32 % aller Krebserkrankungen und 55 % aller Todesfälle.

Die Kinder, die im Grundschulalter übergewichtig waren, hatten ein um 51 % erhöhtes Risiko auf eine der Krebserkrankungen (Hazard Ratio HR 1,51; 95-%-Konfidenzintervall 1,26-1,80). Das Sterberisiko an den Krebserkrankungen war ebenfalls signifikant erhöht (HR 1,38; 1,02-1,87).

Interessanterweise hatten auch die Jungen, bei denen sich die Gewichtsprobleme bis zur Musterung gelegt hatten, ein erhöhtes Krebsrisiko (HR 1,38; 1,09-1,75), während für die Männer, bei denen die Gewichtsprobleme erstmals bei der Musterung registriert wurden, keine Assoziation nachweisbar war (HR 1,04; 0,81-1,31).

Die Studie kann den Zusammenhang letztlich nicht sicher beweisen. Célind hält es allerdings für möglich, dass die Kindheit eine für die Krebsentwicklung besonders empfindliche Entwicklungsphase ist.

Mögliche Mechanismen könnten eine epige­netische, endokrine oder metabolische Programmierung durch Hyperinsulin­ämie, systemische Entzündung, Adipokin-Störung oder die übermäßige Stimulation durch das Wachstumshormon oder den verwandten insulinähnlichen Wachstums­faktor-1 (IGF-1) sein, schreiben sie. © rme/aerzteblatt.de

Liebe Leserinnen und Leser,

diesen Artikel können Sie mit dem kostenfreien „Mein-DÄ-Zugang“ lesen.

Sind Sie schon registriert, geben Sie einfach Ihre Zugangsdaten ein.

Oder registrieren Sie sich kostenfrei, um exklusiv diesen Beitrag aufzurufen.

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort


Mit der Registrierung in „Mein-DÄ“ profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

Newsletter
Kostenfreie Newsletter mit täglichen Nachrichten aus Medizin und Politik oder aus bestimmten Fachgebieten
cme
Nehmen Sie an der zertifizierten Fortbildung teil
Merkfunktion
Erstellen Sie Merklisten mit Nachrichten, Artikeln und Videos
Kommentarfunktion und Foren
Kommentieren Sie Nachrichten, Artikel und Videos, nehmen Sie an Diskussionen in den Foren teil
Job-Mail
Erhalten Sie zu Ihrer Ärztestellen-Suche passende Jobs per E-Mail.
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
VG WortLNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER