NewsHochschulenUnimedizin Rostock: Millionenförderung für E-Health-Plattform
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Unimedizin Rostock: Millionenförderung für E-Health-Plattform

Mittwoch, 4. Mai 2022

/dpa, Bernd Wüstneck

Rostock – In der Universitätsmedizin Rostock soll eine elektronische Gesundheits­platt­form aufgebaut werden. Dafür gibt es Mittel in einer Gesamthöhe von 4,5 Millionen Euro vom Land Mecklenburg-Vorpommern.

Mit der Plattform werde die Versorgung und Sicherheit der Patienten sowie die interdisziplinäre Zusammen­arbeit zwischen den einzelnen Bereichen der Klinik verbessert, sagte Gesundheitsministerin Stefanie Drese (SPD) heute bei der Übergabe von drei Fördermittelbescheiden.

Das Patientenportal werde unter anderem ein durchgängig digitales Aufnahme- und Entlassungsmanagement beinhalten.

Die Unimedizin Rostock zählt mit mehr als 43.000 stationär und teilstationär sowie etwa 245.000 ambulant zu behandelnden Patienten zu den größten Kliniken des Landes. Als Maximalversorger biete sie Therapien in allen Fachbereichen an. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER