NewsVermischtesDKMS vermittelt 100.000 Blutstammzellspenden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

DKMS vermittelt 100.000 Blutstammzellspenden

Dienstag, 10. Mai 2022

/DKMS

Berlin – Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) feiert einen Meilenstein in ihrer Geschichte: Rund 100.000 Patienten mit Blutkrebs oder anderen schweren Blutkrankheiten hätten mittlerweile über die Daten­bank eine Spende von Blutstammzellen und damit eine zweite Lebenschance erhalten, teilte die DKMS heute vor Journalisten in Berlin mit.

Damit habe man die Zahl der vermittelten Spenden innerhalb von sieben Jahren verdoppeln können. Dies sei vor allem durch den internationalen Ausbau der Arbeit gelungen.

Nach eigenen Angaben ist die DKMS in sieben Ländern auf fünf Kontinenten aktiv. Täglich spendeten 21 Men­schen aus Deutschland, den USA, Polen, Großbritannien, Chile, Südafrika und Indien Blutstammzellen für Pa­tienten in aller Welt.

Menschen in 57 Ländern seien bereits Blutstammzellspenden vermittelt worden, erklärte die Vorsitzende der Geschäftsführung der DKMS, Elke Neujahr. Laut DKMS sind derzeit mehr als elf Millionen potenzielle Spender in der Datei registriert. Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei wurde 1991 gegründet. © kna/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER