NewsVermischtesGreenpeace dringt auf Klimaschutz­fortschritte bei G7-Treffen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Greenpeace dringt auf Klimaschutz­fortschritte bei G7-Treffen

Donnerstag, 26. Mai 2022

/malp, stock.adobe.com

Berlin – Die Umweltschutzorganisation Greenpeace erwartet von den Ministern der G7-Staaten Fortschritte beim internationalen Klimaschutz.

Klimaschutz- und Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) betone immer wieder, dass fossile Energien das globale Klima bedrohten und die Importab­hängigkeit ein enormes Sicherheitsrisiko für Europa und die Welt darstelle, sagte der geschäftsführende Vorstand von Greenpeace Deutschland, Martin Kaiser.

„Um den Frieden in Europa und weltweit zu sichern, Hungersnöten entgegenzu­wirken und das Klima zu schützen muss Habeck die Ministerinnen und Minister der G7-Staaten beim Treffen in Berlin jetzt dazu bewegen, den kompletten Ausstieg aus fossilem Strom bis 2035 zu beschließen und die Abhängigkeit von fossilem Gas schnellstmöglich beenden“, forderte er.

Die Minister für Klima, Energie und Umwelt der G7-Staaten beraten bis morgen in Berlin unter anderem über Klimaschutz, Energiesicherheit und die Bewahrung der Artenvielfalt. Zur G7-Gruppe wichtiger demokratischer Wirtschaftsmächte gehören Deutsch­land, Frankreich, Italien, Japan, Kanada, die USA und Großbritannien, Deutsch­land führt derzeit den Vorsitz der Staatengruppe. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER