NewsPolitikE-Rezept-App: 87 Kassen rollen neues Anmelde­verfahren aus
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

E-Rezept-App: 87 Kassen rollen neues Anmelde­verfahren aus

Freitag, 3. Juni 2022

Elektronisches Rezept, E-Rezept /Maybaum

Berlin – Die Gematik und mehrere Krankenkassen rollen das Alternativverfahren zur Anmeldung in der E-Re­zept-App aus. Die Mobil Krankenkasse ermöglicht ihren Versicherten bereits die vereinfachte Verwendung mittels elektronischer ID (eID). Als eine der ersten Kassen hat sie die kartenlose Anmeldung für die E-Rezept-App umgesetzt, 87 weitere sollen folgen.

„Bald wird jeder Versicherte in den Kontakt mit dem E-Rezept kommen“, erwartet die Gematik. Allerdings gibt es dabei bisher ein problematisches Nadelöhr: Um das E-Rezept via App medienbruchfrei zu nutzen, brauchen Versicherte ein NFC-fähiges Smartphone sowie eine elektronische Gesundheitskarte (eGK) mit NFC-Funktion und müssen sich von ihrer Kasse eine PIN zur Freischaltung zukommen lassen.

Das ist umständlich und selbst wenn es ohne weiteres möglich ist, berichten viele Anwender noch von größe­ren Schwierigkeiten bei der Freischaltung. Das Bundesgesundheitsministerium hatte das schon im vergange­nen Jahr erkannt und gesetzlich festgeschrieben, dass die Kassen ein Alternativverfahren entwickeln müssen.

Die Betriebskrankenkasse Mobil hat nun als eine der ersten Krankenkassen die kartenfreie An­meldung für die E-Rezept-App umgesetzt. Alle Versicherten, die ein sicheres Identifikationsverfahren durchlaufen haben, kön­nen sich nun direkt in der E-Rezept-App anmelden, erklärt die Gematik. Dabei werde die „ePA App“ der Mobil Krankenkasse für die Anmeldung am E-Rezept-System genutzt.

„Die Mobil Krankenkasse leistet damit Pionierarbeit und zeigt, dass es immer auch einen konstruktiven Weg im Sinne der Versicherten gibt, um digitale Lösungen allen Beteiligten zur Verfügung zu stellen“, erklärte Flo­rian Hartge, Chief Production Officer bei der Gematik.

Die Kasse habe gemeinsam mit der Gematik, der Mobil ISC GmbH sowie Research Industrial Systems Engi­neering (Rise) verschiedene Möglichkeiten rund um die Anmeldung für das E-Rezept geprüft und sich dann für das Verfahren entschieden, erläuterte Mario Heise, Vorstandsvorsitzender der Mobil Krankenkasse.

Die neue Möglichkeit zur Anmeldung in der App löse dabei zwei Herausforderungen, die bisher die Nutzung des E-Rezepts für Versicherte erschwert haben: Sie umgehe einerseits den Umstand, dass viele Versicherte noch keine NFC-fähige elektronische Gesundheitskarte oder noch keine dazugehörige PIN von ihrer Kran­kenversicherung erhalten haben.

Andererseits können sich nun auch Versicherte in der App anmelden, deren Smartphones keine NFC-Schnitt­stelle haben. Diesen Versicherten wird nun über ein sicheres und vereinfachtes Anmeldeverfahren die Nut­zung der E-Rezept App ermöglicht.

Diese Möglichkeit bestehe in Anlehnung an das Prozedere, wie es die gesetzlichen Krankenkassen auch für die elektronische Patientenakte vorsehen und biete neben Post-beziehungsweise Video-Ident auch die Mög­lichkeit, sich persönlich im Service Point seiner Krankenkasse vorzustellen. Weitere 87 Krankenkassen würden ebenfalls bereits in den Startlöchern stehen, diesen vereinfachten Prozess für ihre Versicherten anzubieten. © lau/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Avatar #869268
Christian Lange
am Mittwoch, 8. Juni 2022, 10:29

Nachtrag zu weiteren Krankenkassen in den Startlöchern

Die erwähnten weiteren Krankenkassen bieten bereits seit letzter Woche ebenfalls ihren Versicherten diesen Service an.
LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER