NewsMedizinGesamtüberleben bei fast neun Jahren nach Metastasierung des resezierten Prostatakarzinoms
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Gesamtüberleben bei fast neun Jahren nach Metastasierung des resezierten Prostatakarzinoms

Donnerstag, 16. Juni 2022

/RFBSIP, stock.adobe.com

Chicago – Das mediane Gesamtüberleben bei BCR-positivem metastasierten Prostatakrebs nach radikaler Pros­tatektomie beträgt fast neun Jahre. Aktive Überwachung, wachsames Zuwarten, die radikale Prostatektomie und Strahlentherapie sind etablierte Therapieoptionen im Frühstadium des Niedrig-Risiko- und lokal begrenzten Prostatakarzinoms.

Spezifische Prognoseabschätzungen nach Prostatektomie könnten wichtige Informationen für die Beratung von Patienten und für weitere Therapieentscheidungen liefern. Vor diesem Hintergrund stellte Kristian D. Stensland von der Abteilung Urologie der University of Michigan Medical School in Ann Arbor (USA), populationsbasierte Daten zum Auftreten von Rezidiven und zum Überleben nach radikaler Prostatektomie vor (DOI: 10.1200/JCO.2022.40.16_suppl.5090).

Die Datenbasis für diese Studie lieferte die Veterans Health Administration. Die Veterans Health Administration zählt den größten Gesundheitsversorgern Amerikas mit 1.298 Gesundheitseinrichtungen, darunter 171 medizi­nische Zentren und 1.113 ambulanten Pflegeeinrichtungen, die jedes Jahr etwa 9 Millionen Veteranen versor­gen.

Für diese retrospektive Analyse wurden Daten von Männern mit lokalem Prostatakrebs herangezogen, die zwischen 2005 bis 2015 einer radikalen Prostatektomie unterzogen und bis 2019 nachbeobachtet wurden.

Ausgeschlossen wurden Männer die schon eine adjuvante Bestrahlung oder Hormontherapie erhielten oder ein biochemisches Rezidiv (BCR) mit PSA ≥0,2 ng/ml aufwiesen. Als erster Hinweis zur Bildung von Metastasen nach radikaler Prostatektomie wird ein Anstieg des PSA-Spiegels im Blut gewertet, was als biochemisches Rezidiv bezeichnet wird.

Von den 22.033 Männern (mittleres Alter 61,7 (±6,2)) entwickelten 5.963 (27 %) nach einem medianen Follow-up-Zeitraum von 37,6 Monaten ein BCR, mit 5- und 10-Jahres-BCR-Schätzungen von 21 % und 29 %. In der Kohorte mit BCR entwickelten 11 % Metastasen, mit einem Metastasen freien Überleben von 5 und 10 Jahren ab dem Zeitpunkt der BCR von 91 % und 77 %.

Unter den metastasierten BCR-Patienten starben 35 %. Das Gesamtüberleben (OS) nach 5 bzw. 10 Jahren lag in dieser Kohorte bei 61 % und 47 %. Das mediane Gesamtüberleben bei metastasiertem Erkrankungsstatus betrug 8,8 Jahre.

Die Wahrscheinlichkeit ein biochemisches Rezidiv zu entwickeln, lag in dieser Kohorte bei 27 %. Unter den BCR-Patienten entwickelten 11 % der Fälle Metastasen, was mit einem Gesamtüberleben von fast 9 Jahren einher ging, fasste Stensland zusammen.

Das derzeitige Metastasen freie Überleben nach biochemischem Rezidiv, als auch das mediane Gesamtüberle­ben mit Metastasen, sind ein Hinweis auf stetige Fortschritte in der Therapie und Bildgebung des fortgeschrit­te­n Prostatakarzinoms, so die Einschätzung von Stensland. © cw/aerzteblatt.de

Liebe Leserinnen und Leser,

diesen Artikel können Sie mit dem kostenfreien „Mein-DÄ-Zugang“ lesen.

Sind Sie schon registriert, geben Sie einfach Ihre Zugangsdaten ein.

Oder registrieren Sie sich kostenfrei, um exklusiv diesen Beitrag aufzurufen.

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort


Mit der Registrierung in „Mein-DÄ“ profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

Newsletter
Kostenfreie Newsletter mit täglichen Nachrichten aus Medizin und Politik oder aus bestimmten Fachgebieten
cme
Nehmen Sie an der zertifizierten Fortbildung teil
Merkfunktion
Erstellen Sie Merklisten mit Nachrichten, Artikeln und Videos
Kommentarfunktion und Foren
Kommentieren Sie Nachrichten, Artikel und Videos, nehmen Sie an Diskussionen in den Foren teil
Job-Mail
Erhalten Sie zu Ihrer Ärztestellen-Suche passende Jobs per E-Mail.

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER