NewsAuslandHunderte Migranten im Mittelmeer gerettet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Hunderte Migranten im Mittelmeer gerettet

Donnerstag, 16. Juni 2022

/picture alliance, Pavel D. Vitko, Sea Eye

Rom – Die deutschen Seenotretter des Vereins Sea-Eye haben 353 Migranten im Mittelmeer an Bord geholt. Die Organisation aus Regensburg rettete gestern nach eigenen Angaben zunächst 290 Menschen von einem stark überfüllten Holzboot.

Nach dem morgendlichen Einsatz entdeckte die Crew des Schiffes „Sea-Eye 4“ am Nachmittag ein Schlauchboot mit 63 Frauen und Männern, 13 davon minderjährig.

Auch sie wurden auf das Schiff geholt, auf dem sich nach einem ersten Einsatz am vergangenen Montag nun 416 Geflüchtete und Migranten befanden. Darunten seien viele Kinder und sogar ein Baby.

Die „Sea-Eye 4“ wartet nun auf die Zuteilung eines Hafens in Italien oder Malta, um die Geretteten an Land bringen zu dürfen. Oft dauert es Tage, bis die Behörden die Erlaubnis erteilen. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER