NewsAuslandPestizideinsatz soll sich in EU bis 2030 halbieren
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Pestizideinsatz soll sich in EU bis 2030 halbieren

Mittwoch, 22. Juni 2022

/creativenature.nl, stockadobecom

Brüssel – Der Einsatz chemischer Pestizide soll sich in der Europäischen Union (EU) bis 2030 halbieren. Die EU-Kommission schlug dafür heute verbindliche Ziele vor, um die Nutzung besonders gesundheitsschädlicher Mittel um 50 Prozent zu senken.

Besonders auf Spiel- oder Sportplätzen oder in städtischen Parks sollen die Chemikalien danach tabu sein. „Wir verbieten Pestizide nicht“, betonte EU-Gesundheitkommissarin Stella Kyriakides in Brüssel. Man wolle sie durch sichere und nachhaltige Alternativen ersetzen.

Pestizide würden damit zum „Mittel der letzten Wahl“. Wie stark die Mitgliedsländer ihren Pestizideinsatz sen­ken, sollen sie jeweils selbst aufgrund europaweit gültiger Kriterien festlegen.

Der Verordnungs-Vorschlag geht nun an die EU-Länder und das Europaparlament. Agrarstaaten wie Frankreich und Italien warnen vor Risiken für die Lebensmittelversorgung. © afp/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER