NewsVermischtesBislang vergleichsweise wenige Borreliosein­fektionen in Bayern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Bislang vergleichsweise wenige Borreliosein­fektionen in Bayern

Montag, 27. Juni 2022

/andriano_cz, stock.adobe.com

Erlangen – Bis zum Ende der Pfingstferien haben sich in Bayern im Vergleich zu den Vorjahren eher wenige Menschen mit der von Zecken übertragenen Krankheit Borreliose infiziert. 934 Betroffene registrierte das Landesamt für Lebensmittel­sicherheit und Gesundheit (LGL) bis zum Ende der Kalenderwoche 24, wie die Erlanger Behörde mitteilte.

Das ist der zweitniedrigste Wert seit 2016. Der Spitzenwert wurde im Jahr 2020 erzielt, als sich in dem Zeit­raum rund 1300 Menschen mit Lyme-Borreliose infiziert hatten. Damit zeigt sich auch in Bayern ein deutli­cher Anstieg im ersten Coronajahr, als die Lockdownmaßnahmen viele Menschen ins Freie trieben. Außerdem war das Wetter damals in vielen Regionen warm und trocken, was Zecken zugute kommt, wie Experte Hendrik Wilking vom Robert-Koch-Institut (RKI) erläuterte.

Zecken können Lymeborreliose übertragen. Die Bakterien kommen in ganz Deutschland in den Tieren vor und können verschiedene Erkrankungen der Haut, der Nerven und der Gelenke verursachen. In Bayern ist die In­fek­tion meldepflichtig. Im Gegensatz zur ebenfalls von Zecken übertragenen Frühsommer-Meningoenzepha­litis (FSME) gibt es gegen Borreliose keine Impfung.

In den vergangenen beiden Jahren gab es den Zahlen des LGL zufolge im Freistaat zwei klare Borreliose­hoch­burgen: Niederbayern und Mittelfranken. Mit zusammen 2.887 beziehungsweise 1.662 Patienten machten sie in absoluten Zahlen weit mehr als ein Drittel der bayernweit 6.257 Fälle im Jahr 2020 und der 3.980 Fälle im Jahr 2021 aus. Im laufenden Jahr registrierten die Ärztinnen und Ärzte aber auch in der Oberpfalz bereits hohe Infektionszahlen. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER