NewsÄrzteschaftCoronasommerwelle lässt Positivrate bei PCR-Tests steigen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Coronasommerwelle lässt Positivrate bei PCR-Tests steigen

Dienstag, 28. Juni 2022

/luchschenF, stock.adobe.com

Berlin – Die Coronasommerwelle bildet sich auch in der Datenanalyse der medizinischen Labore in Deutsch­land deutlich ab. Darauf weist der Verband „Akkreditierten Labore in der Medizin“ (ALM) hin.

In der vergangenen 25. Kalenderwoche vom 20. bis zum 26. Juni erfolgten danach 828.091 SARS-CoV-2-PCR-Untersuchungen in den Laboren. In der Vorwoche waren es 656.432 und davor 582.024 PCR-Tests gewesen.

In der vergangenen Woche stieg laut dem ALM auch die Zahl der positiv befundeten SARS-CoV-2-PCR-Tests deutlich um 39 Prozent auf 430.243 PCR-Tests. Die Positivrate lag damit bei 52,0 Prozent. In der Vorwoche hatte sie bei 47,0 Prozent gelegen.

An der Datenerhebung haben sich 183 fachärztliche Labore in Deutschland beteiligt. Die Auslastung der Labore in Bezug auf SARS-CoV-2-PCR-Tests liegt laut dem ALM bei rund 30 Prozent im bundesweiten Durch­schnitt und damit noch immer auf einem niedrigen Niveau.

Verfügbar sind im Augenblick in ganz Deutschland rund 2,71 Millionen PCR-Tests pro Woche. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER