NewsAuslandFDA bittet Impfstoffhersteller um Anpassung auf Omikron-Sublinien
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

FDA bittet Impfstoffhersteller um Anpassung auf Omikron-Sublinien

Freitag, 1. Juli 2022

/picture alliance, ZUMAPRESS.com, Pavlo Gonchar

Silver Spring – Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat die Hersteller von Coronaimpfstoffen darum gebeten, ihre bereits auf Omikron angepassten Vakzine auch in Hinblick auf die Sublinien BA.4 und BA.5 zu modifizie­ren.

Das teilte die FDA gestern mit, nachdem sich ein Beratergremium zuvor dafür ausgesprochen hatte. Man hoffe darauf, dass diese Impfstoffe dann im Herbst als Booster einsatzbereit seien.

Vor wenigen Tagen hatten Hersteller aus ihrer Sicht positive klinische Daten zu veränderten Impfstoffen vorgelegt – die allerdings an die in Deutschland nicht mehr kursierende Omikron-Sublinie BA.1 angepasst sind.

Den Herstellern zufolge regen sie auch eine effiziente Immunantwort gegen die neueren Omikron-Sublinien BA.4 und BA.5 an. Die FDA bat die Hersteller nun, diese Daten einzureichen und außerdem klinische Studien zu auf BA.4 und BA.5 angepasste Impfstoffe durchzuführen. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER