NewsHochschulenErneut Stipendien für angehende Landärzte in Brandenburg ausgeschrieben
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Erneut Stipendien für angehende Landärzte in Brandenburg ausgeschrieben

Donnerstag, 7. Juli 2022

/Marco2811, stock.adobe.com

Potsdam – Das Stipendienprogramm des Landes Brandenburg für künftige Landärzte wird fortgesetzt: Ab sofort seien Bewerbungen von Studierenden aus ganz Deutschland und der Europäischen Union (EU) für 35 Stipendien ab dem Wintersemester möglich, teilte die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) auf mit.

Brandenburger haben aber besonders gute Chancen: „Landeskindern gegenüber fühlen wir uns besonders verpflichtet!“, heißt es in der Ausschreibung. Die Antragsfrist läuft bis zum 15. August.

Pro Semester stehen in diesem Jahr 35 Stipendien bereit. Angehende Mediziner können danach 1.000 Euro monatlich für die Regelstudienzeit erhalten, also maximal für 75 Monate. Im Gegenzug gilt die Verpflichtung, nach dem Studium mindestens fünf Jahre als Arzt in einer ländlichen Region Brandenburgs zu arbeiten.

In Brandenburg erhalten nach Angaben der Kassenärztliche Vereinigung bereits 168 Medizinstudenten ein Stipendium, mit dem angehende Landärztinnen und -ärzte gefördert werden. Das Programm wurde im Juli 2019 aufgelegt und für Studierende in der gesamten EU ausgeschrieben.

Der Generationenwechsel bei Haus- und Fachärzten sei auch in Brandenburg eine Herausforderung, sagte heute der SPD-Landtagabgeordnete Erich Stohn. „Die Fortführung des bislang erfolgreichen Programms ist daher ein positives Signal an den ländlichen Raum.“ © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER