NewsHochschulenBayerischer Landtag beschließt Hochschulreform
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Bayerischer Landtag beschließt Hochschulreform

Donnerstag, 21. Juli 2022

/Syda Productions, stock.adobe.com

München – Nach mehrjähriger Debatte und viel Streit hat der Landtag in Bayern eine große Hochschul­reform für den Freistaat beschlossen. CSU und Freie Wähler setzten das Gesetzespaket heute mit ihrer Mehrheit durch – begleitet allerdings von viel Kritik der Opposition.

Bayerns Wissenschaftsminister Markus Blume (CSU) sprach von einer „Mammutreform“ und einem „Mammut­paket“ für Bayerns Hochschulen. Man schaffe mit der Reform Deutschlands modern­stes Hochschulrecht.

Grüne, SPD, AfD und FDP dagegen kritisierten die Reform – aus den unterschiedlichsten Gründen. Unter ande­rem beklagte die Opposition, dass die Grundfinan­zierung der Hochschulen nicht verbessert werde.

Das Hochschulinnovationsgesetz soll nach dem Willen der Staatsregierung helfen, die Wissen­schaftsland­schaft in Bayern für die nächsten 20 bis 30 Jahre zukunftsfest aufzustellen und auf internationales Spitzen­niveau zu heben.

Die Reform setzt unter anderem auf eine weitgehende organisatorische Eigenständigkeit der Hochschulen – auch bei der Verwendung ihrer Geldmittel und beim Bau neuer Gebäude.

Der Hochschulapparat soll entbürokratisiert und so etwa die Berufung von Professoren schneller ermöglicht werden. Zudem sollen sich Professoren und ihre Mitarbeiter leichter an Unternehmen beteiligen oder auch Ausgründungen besser unterstützen können. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER