NewsÄrzteschaftKBV lobt Coronaplanung in Baden-Württemberg
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

KBV lobt Coronaplanung in Baden-Württemberg

Mittwoch, 27. Juli 2022

/picture alliance, MAXPPP, Alexandre Marchi

Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hält den gestern veröffentlichten baden-württem­ber­gischen Plan zum Pandemiemanagement im Herbst und Winter für „grundsätzlich zielführend und ange­messen“.

Die Vorschläge der Arbeitsgruppe (AG) Corona für die zweite Jahreshälfte basieren auf weiteren Impfungen, zielgerichteten Testungen sowie dem umfassenden Schutz vulnerabler Gruppen.

„Die federführende Arbeitsgruppe Corona nutzt die bereits jetzt vorhandenen Möglichkeiten in flexibler Art und Weise und wägt die Verhältnismäßigkeit von Maßnahmen ab“, lobte KBV-Chef Andreas Gassen.

Er begrüßte vor allem, dass die Impfungen in der bestehenden Regelstruktur, also haupt­säch­­lich in den Pra­xen der niedergelassenen Ärzte stattfinden sollen. Auch die zielgerichtete Tes­tung symptomatischer Personen nach ärztlicher Indikation ist laut KBV ein richtiger Ansatz.

„Das stellt eine wohltuende Abkehr vom Weg der sinnlosen und immens teuren Massentes­tungen ohne Anlass dar“, sagte KBV-Vizevorstand Stephan Hofmeister. © hil/sb/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER