Vermischtes

Jeder fünfte Deutsche erkrankt an Hautkrebs

Donnerstag, 25. September 2008

Berlin – Jeder fünfte Deutsche erkrankt im Laufe seines Lebens an Hautkrebs. „Hautkrebs ist zu einer Volkskrankheit geworden“, sagte der Direktor der Hautklinik an der Charité, Wolfram Sterry, am Donnerstag zu Beginn des 4. Deutschen Hautkrebskongresses in Berlin.

Schuld an der Zunahme sei übermäßiges Sonnenbaden. Wenn die Erkrankung rechtzeitig erkannt werde, bestünden jedoch sehr gute Heilungschancen. Auf dem Kongress wird eine Laserdiagnose vorgestellt, die das Herausschneiden von Gewebeproben überflüssig macht.

Sterry sagte, Hautkrebs komme häufiger vor als alle anderen Krebsarten zusammengenommen. Jährlich werde bei rund 250.000 Menschen heller und in 16.000 Fällen dunkler Hautkrebs diagnostiziert. 2.000 Menschen sterben pro Jahr daran. Die Zahl der Menschen, deren Hautkrebs-Vorformen aufweise, sei um „ein Hundertfaches“ höher.

Die Zahl bösartiger Hautveränderungen nimmt laut Sterry seit Jahrzehnten zu. "Sonnenbrände im Kindesalter schädigen die Stammzellen der Haut derart, dass noch nach Jahren oder Jahrzehnten bösartige Tumore auftreten können", sagte er. Bei den über 60-Jährigen erkranke sogar jeder zweite daran. Der Mediziner mahnte, die Vorbeugung von Hautkrebs müsse noch mehr ins Bewusstsein der Bevölkerung gerückt werden.

Der Hannoveraner Meteorologe Gunther Seckmeyer warnte vor der falschen Annahme, Wolken schützten vor gefährlichen Sonnenstrahlen: „Das ist ein großer Irrtum, da die höchste UV-Bestrahlung nicht bei wolkenlosem, sondern bei teilweise bedecktem Himmel auftritt.“ Der Klimawandel werde die Belastung durch UV-Strahlen erhöhen und damit auch die Hautkrebsrate.

Tagungsleiter Uwe Trefzer wies darauf hin, dass das Hautkrebsvorsorge seit Juli für Menschen ab 35 Jahren von der Krankenkasse bezahlt werde. Die Untersuchungen sollten alle zwei Jahre beim Hautarzt sowie bei eigens dafür fortgebildeten Hausärzten erfolgen. © ddp/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige