NewsÄrzteschaftArzneimittel­kommission: Therapie der degenerativen Gelenkerkrankungen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Arzneimittel­kommission: Therapie der degenerativen Gelenkerkrankungen

Mittwoch, 14. Januar 2009

Berlin – Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (ÄkdÄ) hat ihre „Empfehlungen zur Therapie von degenerativen Gelenkerkrankungen“ aus dem Jahr 2001 vollständig überarbeitet und in einer dritten Auflage neu herausgegeben.

Arthrosen gehören nach der Gesundheitsberichtserstattung des Bundes zu den häufigsten und volkswirtschaftlich bedeutendsten Krankheiten von Erwachsenen. Frauen sind dabei häufiger betroffen als Männer.

Die Arthrose ist dem telefonischen Gesundheitssurvey des Robert-Koch-Instituts zufolge eine der „führenden Krankheiten bei den Arbeitsunfähigkeitstagen, den Frühberentungen, bei Rehabilitationsmaßnahmen und Krankenhausaufenthalten“.

Interessierte können die 40 Seiten umfassenden Therapieempfehlungen bei der AkdÄ bestellen. Die Schutzgebühr für das Einzelheft inklusive einer Kurzversion beträgt acht Euro, einschließlich Porto und Versand. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER