szmtag Geschlechts­krankheiten: Geschenke sollen Briten zu Tests locken
NewsAuslandGeschlechts­krankheiten: Geschenke sollen Briten zu Tests locken
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Geschlechts­krankheiten: Geschenke sollen Briten zu Tests locken

Mittwoch, 25. März 2009

London – Mit Geschenken locken britische Ärzte junge Patienten des staatlichen Gesundheitsdienstes (National Health Service, NHS) neuerdings zur Vorsorgeuntersuchung auf Geschlechtskrankheiten.

Man will Patienten im Alter von 15 und 24 Jahren motivieren, sich regelmäßig auf infektiöse Krankheiten wie Chlamydien testen zu lassen. Zwar gab Ge­sund­heits­mi­nis­ter Alan Milburn die Zielvorgabe, „mindestens 17 Prozent“ der jungen Bevölkerung regelmäßig untersuchen zu lassen. In vielen Landesgegenden liegen die Zahlen aber noch unter zehn Prozent. Gleichzeitig steigt die Zahl der an Geschlechtskrankheiten leidenden Patienten. Deshalb locken dutzende NHS-Bezirke seit kurzem Patienten mit Präsenten zur Vorsorge.

Wer sich beispielsweise im Londoner Stadtteil Islington testen lässt, nimmt automatisch an einer Tombola teil, bei der iPods, Nintendos und Konzertkarten zu gewinnen sind. Testkits werden außerdem in Pubs und Clubs verteilt. Der Patient erhält sein Testergebnis per SMS. Umfragen bei britischen Fachärzten zeigen, dass diese unkonventionelle Vorgehensweise innerhalb der Ärzteschaft immer mehr Anhänger findet. © KT/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER