NewsVermischtesHamburger Apotheke als Zentrale für Abrechnungsbetrug ermittelt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Hamburger Apotheke als Zentrale für Abrechnungsbetrug ermittelt

Donnerstag, 23. April 2009

Hamburg – Eine Hamburger Apotheke ist offenbar über Jahre die Zentrale eines professionellen Abrechnungsbetrugs gewesen. Am Mittwoch durchsuchten Ermittler die verdächtige Apotheke sowie Büroräume, Wohnungen sowie eine Arztpraxis in Hamburg, Hannover und im niedersächsischen Landkreis Stade, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag mitteilte. Allein der bisher festgestellte Schaden betrage mehrere Hunderttausend Euro.

Die Inhaberin der Apotheke geriet durch die Anzeige einer Krankenkasse bei der Polizei im Juli 2008 ins Visier der Ermittler. Bei einer Überprüfung hatten die Mitarbeiter der Krankenkasse festgestellt, dass Verordnungen eines Arztes aus Hannover regelmäßig über diese Apotheke in Hamburg-Eimsbüttel abgerechnet worden waren.

Die Ermittlungen erhärteten dann den Verdacht, dass Ärzte aus dem gesamten Bundesgebiet der Apothekerin seit mindestens vier Jahren unberechtigt Verordnungen zugesandt hatten. Die Frau soll auf den Formularen jeweils den Verkauf eines in Deutschland zugelassenen Fertigarzneimittels vermerkt haben. Damit machte sie den Erstattungsanspruch gegenüber den gesetzlichen Krankenkassen geltend. Den Ärzten sei jedoch im Auftrag der Apothekerin ein preisgünstigeres, in Deutschland nicht zugelassenes Arzneimittel einer niederländischen Apotheke geliefert worden.

Diese Arzneimittel stimmten zwar in Menge und Wirkstoff mit den verschriebenen Medikamenten überein, waren aber in Deutschland weder zugelassen noch erstattungsfähig. Darüber hinaus besitzt die Apotheke keine Versandhandelserlaubnis. Bei ihren Durchsuchungen stellten die Ermittler zahlreiche Unterlagen und Datenträger sicher. © ddp/aerzteblatt.de © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. Januar 2020
Berlin – Bei Abrechnungsprüfungen ambulanter Pflegesachleistungen und häuslicher Krankenpflege gibt es Schwachpunkte und Fehlerquellen. Darauf hat heute das Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS,
Defizite bei Abrechnungsprüfungen von Pflegesachleistungen und Krankenpflege
19. Dezember 2019
Hamburg – Nach einer Razzia wegen des Verdachts des Abrechnungsbetrugs mit Zytostatika werden Verflechtungen zwischen beschuldigten Apothekern und Ärzten deutlich. Drei Apotheker, gegen die die
Nach Razzia wegen Abrechnungsbetrugs werden Verflechtungen klarer
17. Dezember 2019
Hamburg – Wegen des Verdachts des Abrechnungsbetrugs mit Zytostatika in Millionenhöhe haben Hunderte Polizisten 47 Objekte in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen durchsucht. Die Ermittlungen
Großrazzia in Norddeutschland wegen Verdachts auf Abrechnungsbetrug
3. Dezember 2019
Schwerin – In Mecklenburg-Vorpommern soll es künftig eine Schwerpunktstaatsanwaltschaft in Rostock geben, die sich mit Straftaten im Gesundheitswesen befassen wird. Das teilte Justizministerin Katy
Schwerpunktstaatsanwaltschaft für das Gesundheitswesen in Mecklenburg-Vorpommern geschaffen
29. November 2019
Dresden – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Sachsen hat im Zusammenhang mit Betrugsvorwürfen einen Generalverdacht gegen alle Vertragsärzte und Psychotherapeuten nachdrücklich zurückgewiesen.
Abrechnungsbetrug: KV Sachsen wehrt sich gegen Generalverdacht
24. Oktober 2019
München – Nach umfangreichen Razzien wegen Abrechnungsbetrugs im Gesundheitswesen haben die Ermittler rund acht Millionen Euro Bargeld sichergestellt. Das Geld habe sich in Bankschließfächern und in
Nach Pflegebetrug-Razzien: Acht Millionen Euro sichergestellt
23. Oktober 2019
München – Bei einer außergewöhnlich umfangreichen Aktion gegen Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen haben Ermittler heute im Raum München und Augsburg mehr als 210 Wohnungen und Geschäftsräume
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER