NewsHochschulen„Master of Medical Education“ als Erfolgsmodell
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

„Master of Medical Education“ als Erfolgsmodell

Freitag, 22. Mai 2009

Berlin – Der fakultätsübergreifende Studiengang „Master of Medical Education (MME)“ hat sich zum Erfolgsmodell entwickelt. Das bilanzierte die Akademie für Ausbildung in der Hochschulmedizin des Medizinischen Fakultätentages (MFT). Die Ausbildung im gemeinsamen postgradualen Studiengang der 36 Medizinischen Fakultäten Deutschlands hätte sich in den letzten fünf Jahren langsam zum Exportschlager entwickelt, heißt es dazu vom MFT.

Verschiedene Ausbildungsmodule des an der Universität Heidelberg angesiedelten MME-Studiengangs finden inzwischen in Berlin, Dresden, Köln, München, Tübingen und Wien statt. Die Dozenten kommen laut MFT aus dem deutsch- und englischsprachigen Raum. „Mit ausgewiesenen Experten bilden wir Multiplikatoren aus, die an ihren Fakultäten dann didaktisches Wissen weitergeben“, erklärt Studiengangsleiter Franz Resch.

Inzwischen beteiligen sich auch drei österreichische Medizinische Hochschulen an dem Programm. Deshalb sei es ein Ziel, den europäischen Abstimmungsprozess noch stärker zu begleiten. Dazu soll die kompetenzbasierte Lehrplattform des MFT weiter entwickelt werden.  © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

NEWSLETTER