Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Mehr als 10.500 Arzneimittel ohne Zuzahlung erhältlich

Dienstag, 10. November 2009

Berlin – Mehr als 10.500 Arzneimittel sind derzeit von der gesetzlichen Zuzahlungspflicht befreit. Das sind fast 1.000 Medikamente mehr als vor einem Jahr. Darauf weist die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände hin. Zuzahlungsbefreit sind Medikamente, die mindestens 30 Prozent billiger sind als der jeweilige Festbetrag.

Am 1. November 2008 waren dies 9.599 verschiedene Präparate, seit Anfang 2009 sind es 10.569 Packungen. Damit erhalten Versicherte nun 36,1 Prozent aller Medikamente, die Festbeträgen unterliegen, ohne dafür selbst nochmals ins Portmonee greifen zu müssen (2008: 32,8 Prozent). Die ABDA empfiehlt gesetzlich Versicherten deshalb, bei der Rezepteinlösung in der Apotheke nach zuzahlungsbefreiten Alternativen zu fragen. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige