NewsÄrzteschaftÄrzte in Sachsen sind trotz hoher Arbeitsbelastung zufrieden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Ärzte in Sachsen sind trotz hoher Arbeitsbelastung zufrieden

Freitag, 22. Januar 2010

Dresden – Ärzte in Sachsen schätzen ihre berufliche Belastung als hoch ein. Im Rahmen einer wissenschaftlichen Befragung von mehr als 2.000 Ärzten im Auftrag der sächsischen Lan­des­ärz­te­kam­mer (SLÄK) gaben 86,8 Prozent der Befragten an, sie fühlten sich beruflich stark oder sehr stark belastet. Trotzdem sind die Mediziner laut Untersuchung zufrieden. Der überwiegende Teil der Ärzte erklärte, der Arztberuf entspräche ihren Erwartungen.

„Diese Kombination tritt tendenziell bei beiden Geschlechtern sowie über alle Fachgruppen hinweg auf“, erklären die Studienautoren. Entsprechend sieht der Großteil der Befragten die eigene berufliche Zukunft weiterhin im medizinischen Bereich. Für 58,5 Prozent kommt eine medizinferne Tätigkeit nicht infrage.

Während über die Hälfte der Ärzte mit ihrem Gehalt nicht zufrieden ist, schätzen sie ihren Gesundheitszustand sowie ihre berufliche Leistungsfähigkeit generell eher positiv ein. So gaben über drei Viertel der Befragten an, ihr Gesundheitszustand (76,4 Prozent) und ihre Leistungsfähigkeit (85,7 Porzent) seien gut bis sehr gut. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

15. Oktober 2019
Berlin – Für Ärzte in Universitätskliniken muss es künftig eine automatisierte und manipulationsfreie Erfassung der Arbeitszeit geben. Darauf will der Marburger Bund (MB) in den anstehenden
Marburger Bund will manipulationsfreie Zeiterfassung für Universitätskliniken
14. Oktober 2019
Berlin – Lediglich jede achte Teilzeitpflegekraft kann sich vorstellen, ihre Arbeitszeit aufzustocken. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK), die dem
Aufstockung nur für wenige Teilzeitpflegekräfte denkbar
11. Oktober 2019
Dortmund – Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat mit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) sechs Leitmerkmethoden entwickelt, um Gefährdungen durch
Wie sich körperliche Risikofaktoren in der Arbeitswelt erfassen und beurteilen lassen
8. Oktober 2019
Genf – Mehr Menschen auf der Welt werden schlechte Augen haben. Diesen Trend sagt die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) wegen veränderter Lebens- und Arbeitsgewohnheiten der Menschen voraus. Zum einen
Veränderter Lebens- und Arbeitsstil hat negative Folgen für die Augen
30. September 2019
Düsseldorf – Zu viele administrative Tätigkeiten und ein hoher ökonomischer Druck belasten den Alltag von Oberärzten. Das geht aus einer Online-Umfrage des Marburger Bundes (MB) Nordrhein-Westfalen
Oberärzte stehen unter erheblichem Druck
26. September 2019
Hamburg – 215 Ärzte forderten in einem Ärzte-Appell, den der Stern Anfang September veröffentlichte, eine radikale Reform des Krankenhauswesens: „Rettet die Medizin!“ Viele bedeutende Organisationen
Online-Petition gegen Ökonomisierung des Gesundheitswesens
25. September 2019
Stuttgart – Baden-Württembergs Krankenhausärzte sind nach Angaben des Marburger Bunds (MB) immer öfter überlastet. Die Arbeitsbedingungen in den Kliniken hätten sich in den vergangenen Jahren massiv
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER