NewsVermischtesMehr Forschung für vernachlässigte Krankheiten notwendig
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Mehr Forschung für vernachlässigte Krankheiten notwendig

Dienstag, 23. März 2010

Berlin – Hilfsorganisationen haben die Bundesregierung aufgefordert, stärker in die Erforschung von armutsbedingten Krankheiten wie Tuberkulose, Malaria und Aids zu investieren.

Millionen Menschen in Entwicklungsländern stürben jährlich an diesen im Prinzip behandelbaren Krankheiten, kritisierte das Bündnis von Ärzte ohne Grenzen, dem Evangelischen Entwicklungsdienst (EED) und der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung am Dienstag in Berlin.

Oftmals existierten nur unzureichende oder gar keine Präventionsmethoden, Impfstoffe, Diagnostika und Medikamente. Das Bundesforschungsministerium müsse sich daher seiner Verantwortung stellen und neue Forschungsinvestitionen sowie Förderungsmodelle auf den Weg bringen. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER