NewsVermischtesFast-Food-Ketten gegen Chips und Pommes aus Genkartoffeln
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Fast-Food-Ketten gegen Chips und Pommes aus Genkartoffeln

Montag, 3. Mai 2010

Hamburg – Chips und Pommes ohne Gentechnik? Der „Spiegel“ berichtet von einer neuen Greenpeace-Umfrage, nach der die großen Hersteller von Chips und Pommes frites mehrheitlich den Einsatz einer neuen, gentechnisch veränderten Kartoffel ablehnen, die für die Herstellung von Lebensmitteln eingesetzt werden soll.

Die große Mehrheit unter Europas größten kartoffelverarbeitenden Unternehmen – darunter Burger King, McDonald's, Lorenz Snack-World und Nordsee – habe sich klar dagegen ausgesprochen.

Anfang März hatte die EU-Kommission den Anbau der umstrittenen Gen-Kartoffel Amflora bewilligt, die nur industriell verarbeitet wird. Hersteller BASF hatte daraufhin angekündigt, in diesem Jahr die Zulassung für zwei weitere Sorten Gen-Kartoffeln zu beantragen. Aus einer davon mit dem Namen Fortuna sollen auch Lebensmittel wie Chips und Pommes hergestellt werden.

Die große Mehrheit der befragten Unternehmen gibt nun laut Greenpeace an, diese Kartoffel nicht nutzen zu wollen. Viele Firmen würden es sogar begrüßen, wenn die EU den Anbau gentechnisch veränderter Kartoffeln gar nicht erst zulassen würde.

Gründe dafür seien die Sorge vor einem Imageschaden für Kartoffelprodukte, die Verunsicherung der Verbraucher und die zusätzlichen Kosten in der Qualitätssicherung.

Anzeige

Laut „Spiegel“ sieht auch der Verband der kartoffelverarbeitenden Industrie keine Notwendigkeit für eine Zulassung, weil der Verbraucher nicht bereit sei, „gentechnisch veränderte Produkte in der Lebensmittel- und Futtermittelkette zu akzeptieren“.

Auch der Vatikan und zahlreiche kirchliche Organisationen und Verbände wie Misereor oder die Katholische Landvolkbewegung hatten sich vor kurzem kritisch zum Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen in der Landwirtschaft geäußert. © kna/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. Oktober 2020
Berlin – Bis zu 50 Prozent der geriatrischen Patienten sind mangelernährt. Darauf weist die Arbeitsgruppe (AG) „Ernährung und Stoffwechsel“ der deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) hin. „Um dem
Geriater fordern intensivere Maßnahmen gegen Mangelernährung
19. Oktober 2020
Phoenix/Arizona – Kaffee könnte das Fortschreiten einer Darmkrebserkrankung hinauszögern. Darauf deuten die Ergebnisse einer prospektiven Beobachtungsstudie an Patienten mit metastasiertem
Studie: Kaffee könnte Leben bei metastasiertem Darmkrebs verlängern
16. Oktober 2020
München − Die Coronapandemie wirkt sich nach Angaben von Ernährungsmedizinern negativ auf das Gewicht von Kindern vor allem aus sozial benachteiligten Familien aus. „Das Risiko von Übergewicht
Corona begünstigt Gewichtszunahme sozial schwacher Kinder
9. Oktober 2020
Berlin – Der Weg für die Einführung des neuen Logos Nutri-Score für viele Lebensmittel in Deutschland ist frei. Der Bundesrat stimmte heute einer Verordnung zu, die den rechtlichen Rahmen für eine
Weg frei für neues Nährwertlogo Nutri-Score
9. Oktober 2020
Oslo – Der diesjährige Friedensnobelpreis geht an das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP). Das gab das norwegische Nobelkomitee heute in Oslo bekannt. Die UN-Organisation werde damit
UN-Welternährungsprogramm erhält Friedensnobelpreis
9. Oktober 2020
Brüssel – Neue EU-Grenzwerte für gesundheitsschädliches Acrylamid in Baby- und Kleinkindnahrung liegen erstmal auf Eis. Das Europaparlament lehnte den Vorschlag der EU-Kommission mit großer Mehrheit
Schutz für Babys vor Acrylamid: EU-Parlament stoppt Grenzwerte
5. Oktober 2020
Berlin – Das neue farbige Logo Nutri-Score soll ab November auf breiter Front starten können, damit Kunden gesündere Lebensmittel beim Einkauf leichter erkennen. Bundesernährungsministerin Julia
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER