NewsMedizinRaucher­entwöhnung auch bei Schizo­phrenie-Patienten möglich
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Raucher­entwöhnung auch bei Schizo­phrenie-Patienten möglich

Mittwoch, 2. Juni 2010

York – Eine Raucherentwöhnung ist auch bei schwer psychisch Erkrankten möglich und erfolgreich, wie eine Studie im Journal Addiction (doi:10.1111/j.1360-0443.2010.02946.x) berichtet. Offenbar unterlassen viele Ärzte solche Behandlungen aus Furcht vor einer Verschlechterung der psychischen Verfassung.

Eine mögliche Entwöhnung sei jedoch aufgrund des erhöhten Risikos für durch Rauchen bedingte Folgeerkrankungen von großer Bedeutung, so die Autoren unter der Leitung von Erstautorin Lindsay Banham.

Die Wissenschafter der Hull York Medical School von der Universität in York analysierten Kohortenstudien zur Raucherentwöhnung und fanden acht Forschungsarbeiten zu pharmakologischen beziehungsweise psychologischen Behandlungen.

Bei den meisten zeigte sich ein moderater Erfolg der Interventionen, bei einigen sogar mit signifikanten Unterschieden vor und nach der Behandlung. Sie beobachteten unter anderem, dass Patienten mit Schizophrenie besonders gut auf die Therapie ansprachen.

Anzeige

Raucherbehandlungen sind laut dieser Untersuchung sicher und effektiv, sodass die Wissenschaftler nun hoffen, dass ihre Ergebnisse Einfluss auf die Betreuung psychisch schwer erkrankter Patienten nehmen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. Oktober 2019
Sacramento – Kalifornische Strände und Naturparks werden zur rauchfreien Zone. Der Gouverneur des US-Westküstenstaates unterzeichnete ein entsprechendes Gesetz, das den Konsum von Zigaretten
Kalifornien verbietet Rauchen an Stränden und in Naturparks
11. Oktober 2019
Berlin – Der Bundestag muss sich mit der Forderung nach einem Rauchverbot in Autos mit Kindern und Schwangeren beschäftigen. Der Bundesrat beschloss heute, einen entsprechenden Gesetzentwurf ins
Bundestag muss sich mit Rauchverbot in Autos im Beisein von Kindern und Schwangeren beschäftigen
8. Oktober 2019
New York – Die Exposition mit dem Dampf aus nikotinhaltigen E-Zigaretten hat in einer Studie in den Proceedings of the National Academy of Sciences (PNAS 2019; doi: 10.1073/pnas.1911321116) bei Mäusen
E-Zigaretten mit Nikotin erzeugen bei Mäusen Lungenkrebs und Urothelhyperplasien
7. Oktober 2019
Berlin – Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus strebt eine rasche Einigung mit der SPD auf eine Ausweitung des Verbots für Tabakwerbung an. „Ich würde gern einen konstruktiven Strich unter das Thema
Brinkhaus für schnelle Einigung mit SPD beim Tabakwerbeverbot
4. Oktober 2019
Scottsdale – Die Ursache der schweren Atemwegserkrankungen, an denen in den USA bereits mehr als tausend Anwender von E-Zigaretten erkrankt sind, ist weiterhin unbekannt. Mediziner der Mayo Clinic
E-Zigaretten: Mediziner vermuten jetzt chemisch-toxische Lungenschädigung
4. Oktober 2019
Washington – Die Zahl der Lungenerkrankungen und Todesfälle in den USA, die mit dem Rauchen von E-Zigaretten in Verbindung gebracht werden, ist weiter deutlich gestiegen. Wie die US-Gesundheitsbehörde
E-Zigaretten: Zahl der Lungenerkrankten in den USA gestiegen
4. Oktober 2019
Melbourne – Im Haupteinkaufsviertel der australischen Stadt Melbourne darf nicht mehr geraucht werden. Am Freitag trat in der Metropole im Südosten des Landes ein neues Rauchverbot rund um die Bourke
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER