NewsVermischtesJunge Menschen werden zum Blutspenden aufgefordert
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Junge Menschen werden zum Blutspenden aufgefordert

Freitag, 11. Juni 2010

Köln – Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat anlässlich des Weltblutspendetags am Montag junge Leute zum Blutspenden aufgerufen. Das Durchschnittsalter der Spender vieler Einrichtungen liege schon jetzt über 50 Jahren, deshalb sei zu erwarten, dass viele Menschen in den kommenden Jahren aus Altersgründen nicht mehr spenden könnten, sagte die BZgA-Direktorin, Elisabeth Pott, am Freitag in Köln. Deshalb würden junge Spender zusätzlich gesucht.

Pott äußerte sich erfreut, dass der Anteil der jungen Spender unter 25 Jahren in den vergangenen vier Jahren um 25 Prozent gestiegen sei. Studien belegten, dass sich jeder zweite junge Erwachsene vorstellen könnte, Blut zu spenden. Um diese Zielgruppe zu gewinnen, unterstützt die BZgA die Blutspendeeinrichtungen mit Infoständen an Unis, Kinos, Fitnessstudios oder in der Disko. Dort informieren die Experten und bauen so Unsicherheiten ab.

In Deutschland können gesunde Erwachsene zwischen 18 und 68 Jahren Blut spenden. Täglich werden rund 15 000 Blutspenden in Deutschland benötigt. Saisonal oder regional kommt es schon jetzt zu Engpässen, beispielsweise in den Sommermonaten. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

13. Juni 2018
Berlin – In Deutschland werden täglich etwa 14.000 Blutspenden benötigt. Doch nur zwei bis drei Prozent der Bevölkerung spenden regelmäßig Blut. „Insbesondere in den Sommer- und Ferienmonaten kommt es
Nur zwei bis drei Prozent der Menschen in Deutschland spenden Blut
8. Juni 2018
Köln – Fast jeder zweite Bundesbürger hat schon einmal Blut gespendet. 47 Prozent ließen sich schon einmal für den guten Zweck Blut abnehmen, wie eine heute veröffentlichte Umfrage der Bundeszentrale
Fast jeder Zweite hat schon Blut gespendet
12. April 2018
Berlin – Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hat 2016 rund vier Millionen Vollblutspenden registriert. Bei einem Volumen von 500 Milliliter pro Blutspende entspricht das einem Gesamtvolumen von rund zwei
Rund zwei Millionen Liter Blut gespendet
13. März 2018
Frankfurt am Main – Die Grippewelle macht sich bundesweit bei den Blutspendediensten bemerkbar. Darauf haben heute Haema und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) aufmerksam gemacht. „In einigen Regionen,
Grippe führt zu Mangel an Blutkonserven
10. Januar 2018
Tel Aviv – Israel hat Beschränkungen für homosexuelle Männer beim Blutspenden gelockert. Bisher durften Homosexuelle wie in Deutschland nur dann Blut spenden, wenn sie ein Jahr keinen Sex mit anderen
Israel lockert Beschränkungen für Blutspenden homosexueller Männer
8. Januar 2018
Halle/Dessau-Roßlau – In Sachsen-Anhalt haben bei den großen Blutspendediensten im vergangenen Jahr mehr als 110.000 Menschen Blut gespendet. Beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) im Land waren es rund
Zahl der Blutspender in Sachsen-Anhalt konstant
29. Dezember 2017
Paris – Homosexuelle Männer dürfen in Frankreich weiterhin nur dann Blut spenden, wenn sie in den zwölf Monaten zuvor keinen Sex hatten. Der Staatsrat wies gestern Beschwerden gegen diese Regel zurück
NEWSLETTER