NewsVermischtesApotheken starten bundesweite Nachwuchs-Offensive
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Apotheken starten bundesweite Nachwuchs-Offensive

Mittwoch, 16. Juni 2010

Berlin – Die Apotheken in Deutschland starten Mitte Juni eine bundesweite Nachwuchs-Offensive. Die Kampagne wendet sich an Schüler im Alter von 15 bis 19 Jahren. Ziel ist, zusätzliche Fachkräfte zu finden.

„Grund für die vielfältigen Maßnahmen, die nun beginnen und mindestens bis Ende 2011 ausgerichtet sind, ist die aktuelle und zukünftige Personalsituation“, sagte Friedemann Schmidt, Vizepräsident der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA).

Der Bedarf an gut ausgebildeten Pharmazeuten steige rasant. Grund hierfür sei die komplexe Versorgung mit Arzneimitteln und der immer breitere Einsatz von Apothekern im Gesundheitswesen. Bestandteil der Offensive ist eine Internet-Plattform, auf der die Nutzer Informationen zum Studium, zum Berufsbild und zu den Berufschancen finden.
 

Anzeige

Verknüpft wird das Angebot mit Filmen und Fotos aus dem Alltag von Pharmaziestudierenden, Spielen und einem Test. „Zusätzlich erleichtert ein Apothekenfinder die Suche nach einem Praktikumsplatz“, so Schmidt. Bundesweit informieren zudem die Apothekerkammern und -verbände auf Berufsmessen über Studium und Ausbildungsmöglichkeiten.

© hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. Oktober 2019
Köln – Nach dem Tod einer jungen Mutter und ihres Babys durch vergiftete Glukose aus einer Kölner Apotheke ermittelt die Staatsanwaltschaft nun gegen zwei Mitarbeiter des Geschäfts. Die Verunreinigung
Tote nach Glukosetest: Ermittlungen gegen zwei Apothekenmitarbeiter
2. Oktober 2019
Düsseldorf – Nach dem weiter ungeklärten Tod einer Frau und ihres Babys durch vergiftete Glukose bleiben drei Kölner Apotheken vorerst geschlossen. „Wir prüfen jeden Tag, ob es eine neue Lage gibt“,
Laumann rechtfertigt andauernde Schließung von drei Kölner Apotheken
30. September 2019
Köln – Die drei Kölner Apotheken, die nach dem Tod einer jungen Mutter und ihres Babys durch ein vergiftetes Glukosearzneimittel vorsorglich geschlossen wurden, dürfen weiterhin Pflegeheime beliefern.
Geschlossene Apotheken dürfen weiter Pflegeheime beliefern
27. September 2019
Düsseldorf – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat sich für eine schrittweise Einführung des papierlosen elektronischen Rezepts (E-Rezept) ausgesprochen. „Bei Fragen der Anwendung würde ich
Elektronisches Rezept soll schrittweise kommen
24. September 2019
Köln – Bei der Untersuchung zweier Todesfälle in Köln, die auf ein Glukosemittel aus einer Apotheke zurückgehen sollen, sind die Ermittler auf einen toxischen Stoff gestoßen. Dieser Stoff sei in einem
Ermittler finden toxischen Stoff in Apotheke nach zwei Todesfällen in Köln
28. August 2019
Hannover – Der Trend zur Schließung von Apotheken in Niedersachsen hat sich im ersten Halbjahr 2019 fortgesetzt. „Es sind jetzt erstmals unter 1.900 Apotheken. Das hat mich schon erschüttert“, sagte
Zahl der Apotheken in Niedersachsen sinkt weiter
9. August 2019
Erfurt/Magdeburg/Schwerin – Fast 30 Jahre nach der deutschen Einheit zeigen sich Apotheker in Ostdeutschland besorgt über das zunehmende Ausscheiden von Pharmazie-Ingenieuren, die so nur in der DDR
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER