NewsÄrzteschaftKV Westfalen-Lippe warnt vor Holperstart bei Online-Abrechnung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

KV Westfalen-Lippe warnt vor Holperstart bei Online-Abrechnung

Freitag, 30. Juli 2010

Dortmund – Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) ruft Vertragsärzte auf, ihr Angebot zum Einstieg in das Online-Netzwerk „KV-SafeNet“ anzunehmen. Ärzte, die bis Ende 2010 eine gesicherte Datenverbindung einrichten, erhalten von der KVWL eine Prämie zwischen 200 und 400 Euro.

Mit Beginn des Jahres 2011 wird die Online-Abrechnung für Vertragsärzte und -psychotherapeuten bundesweit zur Pflicht. „Dann müssen auch die Niedergelassenen in Westfalen ihre Abrechnungsdaten über eine gesicherte Online-Verbindung übermitteln“, sagte KVWL-Vorstandsmitglied Thomas Kriedel. Bei der Einrichtung stehe die KVWL ihren Mitgliedern hilfreich zur Seite.

„Die westfälischen Vertragsärzte und -psychotherapeuten sollten bei der Einrichtung ihres Online-Zugangs allerdings nicht bis auf die letzte Minute warten“, so Kriedel. Denn dass die Online-Abrechnung komme, sei sicher. „Wer sich rechtzeitig anmeldet, legt am 1. Januar keinen Holperstart hin“, erklärte das Vorstandsmitglied. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

NEWSLETTER