NewsPolitikSozialverband VdK startet Kampagne gegen Armut
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Sozialverband VdK startet Kampagne gegen Armut

Mittwoch, 11. August 2010

München – Mit einer bundesweiten Plakataktion will der Sozialverband VdK im Herbst auf den „sozialen Kahlschlag“ in der Republik hinweisen. Zudem seien zahlreiche Protestveranstaltungen geplant, sagte die Präsidentin des VdK Deutschland, Ulrike Mascher, am Mittwoch in München.

„Wenn die Rentengarantie fällt, ist das der letzte Tropfen, dann gehen wir auf die Straße“, fügte sie hinzu. Eine erste Kundgebung sei für 2. Oktober in Würzburg geplant.

Mascher forderte, zusätzliche Belastungen der Rentner durch Zusatzbeiträge in der Kran­ken­ver­siche­rung oder infolge des Sparpakets der Bundesregierung müssten „vom Tisch“.

Zudem werde der VdK dafür kämpfen, dass die Rentengarantie beibehalten werde. „Alles, was gekürzt, gestrichen, verändert wird zum Schlechten, trifft auch die Jüngeren.“ Mit der geplanten Erhöhung des Rentenalters auf 67 Jahre sei ein „weiteres Schreckgespenst“ aufgetaucht. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #101118
Kontrabass
am Donnerstag, 12. August 2010, 10:29

Armutsprävention

Denkt der Sozialverband VdK auch daran, dass ein beträchtlicher Anteil der Armut alkoholbedingt ist? Sein Einsatz für eine wirksame Alkoholprävention würde die Armut und die Sozialkosten wesentlich reduzieren und die Lebensqualität aller erhöhen. Die Tabuisierung der Alkoholfrage in der Armutsdiskussion hat bisher deutliche Fortschritte verhindert.
LNS

Nachrichten zum Thema

12. Oktober 2020
Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Staatengemeinschaft zu einem entschiedeneren Kampf gegen den Hunger in der Welt aufgefordert. Das erklärte Ziel sei es, den Hunger bis 2030
Merkel wünscht sich mehr Anstrengungen im Kampf gegen Hunger in der Welt
9. Oktober 2020
Oslo – Der diesjährige Friedensnobelpreis geht an das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP). Das gab das norwegische Nobelkomitee heute in Oslo bekannt. Die UN-Organisation werde damit
UN-Welternährungsprogramm erhält Friedensnobelpreis
8. Oktober 2020
Berlin/Washington – Wegen der Coronakrise werden nach Einschätzung der Weltbank in diesem Jahr bis zu 115 Millionen Menschen zusätzlich in extreme Armut stürzen. Das geht aus dem gestern in Washington
Weltbank: Coronakrise stürzt 115 Millionen Menschen in Armut
30. September 2020
Wiesbaden – Ältere Menschen in Deutschland sind zunehmend von Armut bedroht. Der Anstieg der Armutsgefährdungsquote seit dem Jahr 2005 sei in der Gruppe ab 65 Jahren am größten gewesen, teilte das
Armutsgefahr steigt besonders bei Generation 65 plus
2. September 2020
New York – Die Coronakrise wird nach einer Einschätzung der Vereinten Nationen (UN) die Armut von Frauen und Mädchen weltweit deutlich verschlimmern. Eigentlich sei zwischen 2019 und 2021 eine
Coronakrise wird UN zufolge Armut bei Frauen und Mädchen verschlimmern
27. August 2020
Berlin – Das Hilfswerk „Brot für die Welt“ hat vor einem Anstieg der Hungernden weltweit wegen der Coronapandemie gewarnt. „Wir stehen vor einer neuen Hungerkrise“, erklärte die Präsidentin des
Brot für die Welt warnt vor Hungerkrise wegen Coronapandemie
27. August 2020
Berlin – Die Coronapandemie verschärft nach einem Oxfam-Bericht im Nahen Osten und Nordafrika massiv soziale Ungleichheit. Seit März hätten die 21 Milliardäre in der Region ihr Vermögen um fast zehn
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER