Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Griechenland geht härter gegen Raucher vor

Donnerstag, 2. September 2010

Athen – Griechenland geht härter gegen Raucher vor. Nachdem ein bereits 2009 erlassenes Rauchverbot für öffentliche Plätze weitgehend folgenlos geblieben war, trat gestern ein neues Gesetz in Kraft.

Damit werde das Land „nicht nur wirtschaftlich, sondern auch im Alltag lebenswerter“, sagte Ministerpräsident Giorgos Papandreou, seines Zeichens Nichtraucher. Die Griechen sind europaweite Spitzenreiter beim Tabakkonsum, fast 40 Prozent der Griechen rauchen.  

Ziel des dritten Anti-Tabak-Gesetzes seit 2002 ist die Durchsetzung eines im Juli vergangenen Jahres verabschiedeten öffentlichen Rauchverbots, das aufgrund fehlender Kontrollen und Sanktionen nicht wirkte.

Künftig soll Tabakkonsum in öffentlichen Räumen sowohl am Arbeitsplatz als auch in der Freizeit mit Strafen zwischen 50 und 500 Euro geahndet werden. Verantwortliche Betreiber müssen bei Verstößen sogar mit Geldbußen zwischen 500 und 10.000 Euro rechnen, bis hin zur Schließung im Wiederholungsfall.  

Laut Ge­sund­heits­mi­nis­terium werden alle Polizeieinheiten in die Kontrollen mit einbezogen, zudem soll es eine Gratis-Hotline geben, die Beschwerden und Hinweise entgegennimmt. Allerdings kündigte Ministerin Mariliza Xenogiannakopoulou eine einmonatige Übergangsfrist bis zur wirklichen Kontrolle der neuen Regeln an. Spielbanken und Diskotheken mit mehr als 300 Quadratmetern Fläche erhalten bis Juni kommenden Jahres Zeit, sich umzustellen. © afp/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

mark8568
am Dienstag, 7. September 2010, 08:35

nicht nur für Europa, für die ganze Welt

Griechenland hat ja sonst keine Probleme. Und warum werden die Zahlen der Raucher wieder künstilich nach unten gedrückt. Hat das System?
malledoc
am Freitag, 3. September 2010, 17:19

Rauchen, die Gefahr Europas

Da kann Herr Sarrazin die Gefahr bei den Muslimen sehen, in Frankreich bekämpft Sarkozy die Roma.
Gottseidank bekämpft Europa gemeinsam den grössten Feind der freien Welt, den Tabak.

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige