Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Modellstudiengang in Witten bis 2018 verlängert

Dienstag, 16. November 2010

Witten/Herdecke – Die Universität Witten/Herdecke kann ihren Modellstudiengang Humanmedizin bis zunächst 2018 fortführen. Das teilte die Universität am 16. November mit.

Seit 2000 bildet die Universität Witten/Herdecke als erste in Nordrhein-Westfalen angehende Ärzte in einem Modellstudiengang aus. Seine Stärken sind laut Universität insbesondere die praxisnahe Gestaltung der Lehre und die realitätsnahen und patientenzentrierten Prüfungsformen. Die nach zehn Jahren vorgeschriebene externe Begutachtung des Modellstudiengangs durch ein internationales Expertengremium wurde nun erfolgreich bestanden.

Das Ge­sund­heits­mi­nis­terium in Düsseldorf hat daher die Genehmigung für diesen Modellstudiengang bis zum Jahre 2018 verlängert und gibt damit den Takt für die anderen Modellstudiengänge vor. „Die bisherige Umsetzung und die zukünftige Weiterentwicklung des Modellstudiengangs haben uns überzeugt. Wir setzen auf weitere Innovationen und Anregungen aus der Universität Witten/Herdecke für eine moderne Ärzteausbildung in Nordrhein-Westfalen und in Deutschland“, sagte Nordrhein-Westfalens Ge­sund­heits­mi­nis­terin Barbara Steffens (Grüne). © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige