Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

KV Baden-Württemberg legt Qualitätsbericht vor

Dienstag, 16. November 2010

Stuttgart – Ihren Qualitätsbericht 2009 hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Baden- Württemberg vorgestellt. „Der Bereich der Qualitätssicherung ist längst zu einem Kerngeschäft der KVen geworden“ sagte der stellvertretende Vorsitzende der KV, Wolfgang Herz. Er betonte, Qualität spiele in der vertragsärztlichen Versorgung eine große Rolle. Sie werde von der Politik gefordert, von den Patienten erwartet und von den Ärzten in Baden-Württemberg auch erbracht. Praxismanagement, Praxisausstattung und das fachliche Können des niedergelassenen Arztes unterlägen einer strengen Kontrolle.

Als ein Beispiel für die hohen Auflagen in Deutschland nannte er die Fortbildungspflicht der niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten und die Verpflichtung der Praxen, ein Qualitätsmanagement einzuführen und weiterzuentwickeln.

Der neue Qualitätsbericht gibt einen detaillierten Überblick über die erteilten Genehmigungen für qualifikationsgebundene Leistungen, über die Anzahl der bearbeiteten Anträge sowie die Ergebnisse der Qualitätsprüfungen. Hintergrundinformationen zu aktuellen Themen wie Ambulante Qualitätsindikatoren und Kennzahlen, Umsetzung der Fortbildungsverpflichtung und über die Einführung von Qualitätsmanagement in Arztpraxen illustrieren das Zahlenwerk. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige