NewsVermischtesKinder- und Jugendliche mit Rehamaßnahmen zufrieden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Kinder- und Jugendliche mit Rehamaßnahmen zufrieden

Donnerstag, 2. Dezember 2010

Berlin – 80 Prozent der Kinder und Jugendlichen, die eine Rehamaßnahme in Anspruch nehmen, bewerten sie mit den Schulnoten „sehr gut“ oder „gut“. Dabei stehen insbesondere die sport- und bewegungstherapeutischen Elemente hoch im Kurs.

Das ist das Ergebnis eines Projektes, welche die beiden Rehabilitationsträger Renten- und Kran­ken­ver­siche­rung zusammen mit der Abteilung Qualitätsmanagement und Sozialmedizin (AQMS) der Universitätsklinik Freiburg, initiiert haben.

An dem 18-monatigen Projekt beteiligten sich 23 der bundesweit rund 70 zugelassenen Einrichtungen für Kinder- und Jugend-Rehabilitation auf freiwilliger Basis. Ziel war, Qualitätssicherungsverfahren zu entwickeln, die zum einen Informationen für die interne Qualitätsentwicklung der Einrichtung bereitstellen und zum anderen die Reha-Steuerung der Leistungs- und Kostenträger langfristig unterstützen sollen. Im Fokus stand die Ergebnisqualität der zahlenmäßig größten Indikationsbereiche. Dazu gehören Asthma bronchiale, Adipositas, Neurodermitis und ADHS.

„Die Ergebnisse zeigen, dass die 23 beteiligten Piloteinrichtungen in der Regel auf einem hohen Qualitätsstandard arbeiten und Unterschiede zwischen den Einrichtungen nur in kleinem Umfang auftreten“, hieß es von den Projektträgern.

© hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

9. Oktober 2020
Berlin – Für gesetzlich Krankenversicherte werden nach einem starken coronabedingten Einbruch im Frühjahr wieder mehr Rehamaßnahmen beantragt. Wie die Techniker Krankenkasse (TK) berichtet, habe es
Techniker Krankenkasse sieht Anzeichen für Normalisierung bei Reha
5. Oktober 2020
Berlin – In Deutschland sind im vergangenen Jahr fast zwei Millionen Rehapatienten versorgt worden. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervor. Für
Fast zwei Millionen Rehapatienten, Einbruch in Coronakrise
2. Oktober 2020
Berlin – Die in der Arbeitsgemeinschaft Medizinische Rehabilitation (AG MedReha) zusammengeschlossenen Spitzenverbände der Rehaleistungserbringer appellieren an die Politik, den gestern beendeten
Rehaeinrichtungen wollen Verlängerung des Coronarettungsschirmes
29. September 2020
Berlin – Versicherte in Deutschland gehen immer häufiger wegen psychischer Erkrankungen in die Rehabilitation. Der Anteil der Rehabilitationsleistungen in diesem Bereich stieg von 15,3 Prozent im Jahr
Immer mehr Menschen wegen psychischer Erkrankungen in Reha
18. September 2020
Berlin – Der Bundesrat befasste sich heute abschließend mit dem Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz und billigte das Gesetz, welches im Verlaufe des parlamentarischen Verfahrens
Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz vom Bundesrat gebilligt
1. September 2020
Berlin – Die Bundesregierung will die Zulassung von Rehabilitationseinrichtungen sowie die Festlegung der von den Träger der Rentenversicherung zu zahlenden Vergütung neu regeln. Das geht aus dem
Reha: Bundesregierung will Zulassung und Vergütung neu regeln
1. September 2020
Düsseldorf/Wiehl – Wenn Bewohner einer stationären Pflegeeinrichtung eine Rehabilitation erhalten, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie wieder in ihr Zuhause entlassen werden können. Zudem sparen
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER