NewsVermischtesRauchen und Gene sind Hauptrisikofaktoren für Makuladegeneration
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Rauchen und Gene sind Hauptrisikofaktoren für Makuladegeneration

Mittwoch, 12. Januar 2011

Berlin – Das Rauchen ist neben dem Alter der größte Risikofaktor für die altersbedingte Makuladegeneration (AMD). Aber auch genetische Anlagen spielen eine erhebliche Rolle in Krankheitsentwicklung und -verlauf. Das berichtet die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG). Sie weist darauf hin, wie wichtig es ist, Patienten frühzeitig zu helfen, um Blindheit und Hilflosigkeit zu vermeiden.

In Deutschland leiden etwa 4,5 Millionen Menschen unter einer AMD. Die Netzhauterkrankung ist damit in den Industrienationen die häufigste Ursache für Erblindung in der älteren Bevölkerung. Während 15 Prozent der 65- bis 74-Jährigen von einem Frühstadium betroffen sind, leiden bereits fast ein Drittel der über 85-Jährigen an der Netzhautkrankheit.

„Es ist zu vermuten, dass in etwa zehn Jahren über eine Million Deutsche an einem Spätstadium von AMD erkranken werden“, prognostizierte der Direktor der Universitäts-Augenklinik in Frankfurt am Main, Christian Ohrloff.

Die DOG empfiehlt Augenärzten, Patienten bei ersten Krankheitsanzeichen zu einem sofortigen Rauchstopp zu ermutigen. Studienergebnisse zeigten außerdem, dass Vitamin A, C, E, Kupfer und Zink das Risiko, eine Spätform der Krankheit zu entwickeln, um 25 Prozent reduzieren könnten.

Lutein und Zeaxanthin, die der Gruppe der Karotine angehören, wirkten ebenfalls zellerhaltend. „Allerdings muss hier beachtet werden, dass eine unangemessene Dosierung dieser Mikronährstoffe das Krebsrisiko erhöhen kann, insbesondere bei Rauchern“, warnte DOG-Expertin Gabriele Lang vom Universitätsklinikum Ulm. Auch Zink sollten Patienten nur in Absprache mit dem Arzt dosieren. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

13. November 2019
Bonn – Die Zahl der altersbedingten Makuladegenerationen (AMD) wird aufgrund der zunehmenden Alterung der Bevölkerung in den nächsten Jahren deutlich ansteigen. In Europa könnten nach einer Studie im
Deutliche Zunahme von AMD-Erkrankungen bis 2050 prognostiziert
23. August 2019
Taichung (Taiwan) – Ist die schlechte Luft in vielen Städten Ostasiens für die hohe Zahl von altersbedingten Makuladegenerationen (AMD) mitverantwortlich? Nach einer Langzeitstudie im Journal of
Autoabgase könnten altersbedingte Makuladegeneration fördern
10. Oktober 2018
Berlin/Mainz – Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) ist einer Studie zufolge die häufigste Augenerkrankung in Deutschland. Rund 6,9 Millionen Menschen sind demnach von Frühstadien der Krankheit
Makuladegeneration bei mehr als sieben Millionen Menschen in Deutschland
31. Mai 2018
München – Immer mehr Menschen leiden an altersabhängiger Makuladegeneration (AMD). Laut der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) ist die Netzhauterkrankung bereits heute für jede zweite
Altersabhängige Makuladegeneration: Zahl der Erkrankungen steigt
20. März 2018
London – Eine Kunststoffmembran, die mit retinalen Pigmentepithelien besiedelt wurde, hat nach einer Implantation in den subretinalen Raum bei 2 Patienten im fortgeschrittenen feuchten Stadium einer
AMD: 2 Patienten können dank „Stammzell-Pflaster“ wieder lesen
20. November 2017
Madison/Wisconsin – Die altersbedingte Makuladegeneration (AMD), eine häufige Sehstörung im Alter, wird immer seltener. Nach der Analyse von zwei US-amerikanischen Langzeitstudien in JAMA
Augenkrankheit AMD wird von Generation zu Generation deutlich seltener
12. September 2017
Basel – Der Antikörper Lampalizumab, der über die Hemmung des Komplementsystems die Ausdehnung einer geographischen Atrophie bremsen soll, hat in einer der beiden maßgeblichen Studien die Erwartungen
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER