Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Ärztekammer Westfalen-Lippe begrüßt neuen Notdienst im Land

Dienstag, 25. Januar 2011

Münster – Als „dringend geboten und ohne echte Alternative“ hat der Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe (ÄKWL), Theodor Windhorst, die Reform des Notfalldienstes im Kammerbezirk bezeichnet. „Die neue Notfalldienstordnung ist der Garant für die Patientenversorgung der Zukunft“, sagte Windhorst wenige Tage vor dem Start des neuen Systems am 1. Februar.

Wichtig sei, dass die neue Notfalldienstordnung die regional sehr ungleiche Inanspruchnahme der Ärzte korrigiere. Vor allem in ländlichen Regionen wurden die Ärzte bislang häufiger zum Notfalldienst eingeteilt. Diese Belastung habe dazu beigetragen, dass der medizinische Nachwuchs sich nicht auf dem Land niederlassen wolle.

„Insbesondere, wenn man dann auch noch die geringe Vergütung im Notfalldienst betrachtet. Dies ist ein wesentlicher Grund für den drohenden Ärztemangel. Wir mussten hier für mehr Gerechtigkeit sorgen“, so der Kammer-Präsident. Die neue Notfalldienstreform ist nach Ansicht Windhorsts der richtige Weg, die beteiligten Ärzte zu entlasten, um so die Niederlassung für die neue Ärztegeneration attraktiver zu machen.

Im Mittelpunkt der Reform stünden aber die Bedürfnisse der Patienten. Kammer und KV hätten in der Vorbereitungsphase der Reform darauf geachtet, dass die Wege zur nächstgelegenen Notfalldienstpraxis nicht zu weit würden. „Außerdem führen wir einen zentral gesteuerten mobilen Dienst der Ärzte ein. Wer nicht mehr gehfähig ist, wird vom Arzt besucht“, sagte Windhorst.

Dieser Fahrdienst garantiere die Patientenversorgung auch in dezentralen Gebieten. „Es muss keiner Angst vor Unterversorgung haben, selbst in den Randgebieten unserer Region nicht“, betonte Windhorst.

Der neue Notfalldienst startet am 1. Februar ab 18 Uhr. Unter der in Westfalen-Lippe einheitlichen Notfallnummer 0180 – 5044100 können die Bürger die Adresse und Öffnungszeiten der nächsten Notfalldienstpraxis erfragen. Der Notfalldienst ist außerhalb der Praxiszeiten an allen Werktagen und am Wochenende erreichbar. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

VG Wort

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige