NewsÄrzteschaftÄrzte in Rheinhessen wehren sich gegen Fluglärm
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Ärzte in Rheinhessen wehren sich gegen Fluglärm

Mittwoch, 18. Mai 2011

Mainz – Ein komplettes Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr am Frankfurter Flughafen fordert die Bezirksärztekammer Rheinhessen. „Gerade das erhöhte Flugaufkommen während der Osterferien hat wieder einmal gezeigt, unter welchen Lärmbelästigungen die Bevölkerung in Mainz und Rheinhessen leiden muss“, kritisiert deren Vorsitzender, Jürgen Hoffart.

Für das bislang „völlige Hinwegsetzen“ der Fraport AG über die Interessen und den Gesundheitsschutz der Bürger und die weitgehende Untätigkeit der Politik in der Vergangenheit habe die Kammer kein Verständnis. Sie fordere ein längeres Nachtflugverbot und ernstzunehmende Anstrengungen für einen aktiven Schallschutz, um Bürger vor krankmachenden Stressrisiken zu schützen.

Aus medizinischer Sicht sei unbestritten, „dass Lärm Stress und somit auch krank macht“, so Hoffart. Fluglärm erweise sich zunehmend als Stressfaktor und damit als gesundheitliches Risiko. Dies könne sich unter anderem in Schlafstörungen, in Herz-Kreislauf-Schäden und einer verminderten Leistungsfähigkeit äußern. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

putzlappenteddy
am Mittwoch, 18. Mai 2011, 22:22

Stimmt!

Als Pfleger in der Uniklinik Mainz kann ich die Situation vollkommen verstehen.
Über dem Stadtteil, in dem ich wohne, fliegen die Flugzeuge derart tief, dass ich den Piloten schon fast ins Cockpit schauen kann. Und der Lärm ist vor allem bei den kurzen Dienstwechseln (Spätdienst/Frühdienst) echt hinderlich beim Ein- und Durchschlafen, was sich dann am nächsten Morgen zeigt, wenn man bei der Arbeit einfach unkonzentriert und müde ist, was auch die Fehlerquote deutlich erhöht.
Dass das die Betreiber von Fraport keineswegs interessiert und interessieren muss, war mir auch schon von vornherein klar. Schließlich wird Politik von der Wirtschaft gemacht und nicht von den Bürgern.

Nachrichten zum Thema

15. Juni 2018
Mainz – Der Stress, der durch eine nächtliche Lärmbelästigung, vornehmlich durch Flugzeuge ausgelöst wird, schädigt Blutgefäße und das Gehirn. Welche Mechanismen dafür verantwortlich sind, zeigen
Wie nächtlicher Fluglärm Gehirn und Blutgefäße schädigt
8. Mai 2018
Mainz – Menschen, die sich durch Lärm belästigt fühlen, erkrankten in einer Querschnittstudie im International Journal of Cardiology (2018; doi: 10.1016/j.ijcard.2018.03.126) häufiger an
Studie: Lärmbelästigung könnte Vorhofflimmern auslösen
25. April 2018
Berlin – Das öffentliche Bewusstsein für lärmbedingte Hörstörungen ist in Deutschland zu gering, obwohl diese vermeidbar sind. Darauf hat Rudolf Henke, Vorsitzender des Ausschusses „Prävention und
Kitas und Schulen sollten früh über Folgen von Freizeitlärm aufklären
26. Februar 2018
Berlin – Das Umweltbundesamt (UBA) fordert strengere Regeln gegen den Lärm von Motorrädern und Autos. „Die EU sollte die Geräuschprüfung bei der Typzulassung von Motorrädern und Personenkraftwagen
Umweltbundesamt fordert schärfere Regeln gegen Lärm von Autos und Motorrädern
16. Februar 2018
Philadelphia – Die Untersuchung von US-Diplomaten, die Ende 2016 nach vermeintlichen „akustischen Attacken“ in Havanna mit diversen neurologischen Symptomen erkrankt waren, hat keine sicheren
Havanna-Diplomaten: Neurologen diagnostizieren „postkommotionelles Syndrom ohne Hirnerschütterung“
24. Oktober 2017
Kassel – Der Lärmaktionsplan Hessen wird erstmals durch einen Prozess auf die Probe gestellt. Am Donnerstag wird am Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Kassel darüber verhandelt. Eine Frau, die nahe des
Klage vor dem Verwaltungsgerichtshof gegen Lärmaktionsplan Hessen
11. September 2017
Berlin – Zwei Wochen vor dem Volksentscheid über den Weiterbetrieb des Flughafens Tegel hat Berlins Gesundheitssenatorin davor gewarnt, die krankmachenden Folgen von Fluglärm zu unterschätzen. Viele

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER