Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Deutscher Ethikrat: Diskurs zur Intersexualität

Donnerstag, 19. Mai 2011

Köln – Der Deutsche Ethikrat erarbeitet derzeit im Auftrag der Bundesregierung eine Stellungnahme zur Situation von Menschen mit Intersexualität in Deutschland. Ziel der Stellungnahme ist es, die Situation und die Herausforderungen für Menschen mit Intersexualität aufzuarbeiten.

Der Dialog mit Sachverständigen und Betroffenen und ihren Selbsthilfeorganisationen, der mit der Veranstaltung „Intersexualität – Leben zwischen den Geschlechtern“ im Juni 2010 begann, soll nun, so der Ethikrat, in einem mehrstufigen Diskursverfahren seine Fortsetzung finden.

Jetzt hat der Ethikrat eine Befragung von Wissenschaftlern, Juristen und Betroffenen gestartet, die in eine öffentliche Anhörung münden soll. Bis zum 19. Juni gibt es die Möglichkeit, sich an der Befragung der Betroffenen zu beteiligen. Darüber hinaus sollen in einem Online-Diskurs auch Adressaten erreicht werden, die nicht in Selbsthilfegruppen oder Verbänden organisiert sind, „Deshalb möchten wir gern an Ärzte und Therapeuten einschlägiger Fachrichtungen herantreten,“ schreibt der Ethikrat dem Deutschen Ärzteblatt. © kli/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige