NewsPolitikPflegereform soll höhere Leistungen für 500.000 Menschen bringen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Pflegereform soll höhere Leistungen für 500.000 Menschen bringen

Mittwoch, 18. Januar 2012

Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Daniel Bahr (FDP) will die Leistungen der Pflege­versicherung für eine halbe Million Demenz­kranke deutlich anheben. Das berichtet die Berliner Zeitung vom Mittwoch unter Berufung auf einen Arbeitsentwurf des Ministeriums für die geplante Pflege­reform. Bahr will den Entwurf am heutigen Mittwoch vorstellen. Danach sollen die Pflegesätze für die Betreuung der Betroffenen zu Hause zum Teil fast verdoppelt werden. 

Dem Bericht zufolge ist etwa geplant, dass für Pflegebedürftige in der Pflegestufe I 325 Euro mehr im Monat für ambulante Pflegedienste gezahlt werden. Der Betrag erhöht sich damit auf 775 Euro. Wenn Familienangehörige die Dementen pflegen, sollen die Leistungen um etwa ein Drittel steigen. Mehr Geld soll es auch für Demenzkranke geben, die bisher noch keine Pflegestufe erhalten haben. Davon würden rund 40.000 Menschen profitieren, heißt es in dem Entwurf, aus dem die Zeitung zitiert. 

Anzeige

Bisher erhalten Demente keine angemessenen Leistungen aus der Pflegeversicherung, weil dort lediglich körperliche Gebrechen berücksichtigt werden. Allerdings übersteigen die Ausgaben für alle geplanten Leistungsverbesserungen die Mehreinnahmen, die durch die Anfang 2013 vorgesehene Beitragsanhebung um 0,1 Prozentpunkte erzielt werden. Derzeit verfügen die Pflegekassen aber noch über Rücklagen. Dem Bericht zufolge müsste dann spätestens Anfang 2015 der Beitrag erneut angehoben werden.

© kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

25. September 2020
Hamburg – Die Pflegesätze in Heimen dürften in den nächsten Jahren wegen zunehmender Personalkosten weiter steigen. Das zeigt die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der pflegepolitischen
Bundesregierung rechnet mit steigenden Pflegesätzen in Heimen
22. September 2020
Berlin – Trotz Mehreinnahmen von zehn Milliarden Euro gegenüber 2017 hat die Pflegeversicherung im gleichen Zeitraum ihre Zahlungen an Pflegeheime gesenkt. Das geht aus einer Antwort des
Pflegeversicherung zahlt weniger an Heime
21. September 2020
Berlin – Der CDU-Sozialflügel CDA will den Eigenanteil an den Kosten bei Langzeitpflege laut einem Medienbericht mit jedem Jahr der Pflegebedürftigkeit stufenweise absenken. Das geht aus einem am
CDU-Sozialflügel will Eigenanteil bei Pflege stufenweise absenken
17. September 2020
München – Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml (CSU) fordert vom Bund weitere Reformen bei der Pflegeversicherung – auch bei den Kosten der Ausbildung. „Die Bekämpfung der
Huml fordert vom Bund schnelle Pflegereform
7. September 2020
Berlin – Die Sozialdemokraten wollen die Eigenanteile in der Pflege begrenzen und den Sozialstaat weiter ausbauen. Das sieht ein Beschluss der SPD-Fraktion im Bundestag von der Klausurtagung aus der
SPD will Eigenanteile in der Pflege deckeln und Sozialstaat ausbauen
27. August 2020
Berlin – Eine grundlegende Reform der Pflegeversicherung fordert das Bündnis für Gute Pflege, ein Zusammenschluss von 23 Verbänden und Organisationen. Insbesondere die Finanzierung der Pflege müsse
Bündnis fordert grundlegende Reform der Pflegeversicherung
4. August 2020
Berlin – Mehr als jeder dritte (36 Prozent) Pflegebedürftige in Pflegeheimen in Deutschland ist auf Sozialhilfe angewiesen. Das geht aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor, die die
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER