NewsPolitikNRW stärkt Altenpflege­ausbildung durch Umlagefinanzierung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

NRW stärkt Altenpflege­ausbildung durch Umlagefinanzierung

Freitag, 20. Januar 2012

dapd

Düsseldorf – Nordrhein-Westfalen (NRW) will dem Fachkräftemangel in der Altenpflege durch eine Ausbildungskostenumlage entgegen wirken. „Damit setzen wir einen starken Anreiz, um mehr Menschen in diesem Bereich auszubilden“, erklärte Landesgesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) heute in Düsseldorf. Ende 2010 fehlten im Land rund 2.500 Altenpflegekräfte.

Anzeige

Steffens will künftig alle Pflegeeinrichtungen und ambulanten Dienste an den Altenpflegeausbildungskosten beteiligen – egal ob sie selbst ausbilden oder nicht. Demnach müssen die landesweit rund 4.500 Einrichtungen in einen gemeinsamen Ausbildungsfonds einzahlen. Ausbildende Einrichtungen sollen die gezahlte Ausbildungsvergütung anschließend über ein Ausgleichsverfahren vollständig erstattet bekommen.

Darüber hinaus sind im Landeshaushalt 2012 weitere 2,5 Millionen Euro eingeplant, um bis zu 1.500 zusätzliche Schulplätze an den Fachseminaren für Altenpflege zu fördern. Im vergangenen Jahr förderte das Land die Ausbildungen in der Pflege mit 34,7 Millionen Euro.

„Engagierte, motivierte, gut ausgebildete Mitarbeiter sind von zentraler Bedeutung für eine menschliche, an den Bedürfnissen  der Betroffenen orientierte Pflege“, unterstrich die Ministerin. Nachdem das Land mit der Umlage einen Ausbildungsanreiz geschaffen habe, seien nun die Träger in der Pflicht, interessierten Menschen die Ausbildung zu ermöglichen.

Die für die Einführung der Ausbildungsumlage erforderliche Rechtsverordnung des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter wurde am 18. Januar 2011 veröffentlicht und ist nun in Kraft getreten. © dapd/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

27. November 2020
Berlin – In der Pflege werden Fachkräfte dringend gebraucht. Gesucht wird daher auch im Ausland. Doch bei der Anwerbung, die derzeit großteils in den Händen privater Vermittlungsagenturen liegt, die
Ausländische Pflegekräfte: Hinweise auf Knebelverträge
26. November 2020
Berlin – Gesundheitsexperten haben anlässlich einer Anhörung des Gesundheitsausschusses des Bundestages Mitte der Woche darauf hingewiesen, dass die eingeführten Personaluntergrenzen den Bedarf in der
Pflegepersonaluntergrenzen bildeten Bedarf nicht realistisch ab
23. November 2020
Augsburg – In Deutschlands Kliniken gibt weniger vollausgebildete Intensivpflegekräfte als Intensivbetten. In Zahlen bedeute dies, dass auf 25.000 Pflegekräfte knapp 28.000 Betten kämen, schreibt die
Weniger ausgebildete Intensivpflegekräfte als Intensivbetten
18. November 2020
Berlin – Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) rechnet damit, dass die Regelversorgung in den Krankenhäusern wegen der Coronakrise bis ins kommende Frühjahr massiv eingeschränkt sein könnte.
Krankenhausgesellschaft rechnet mit massiven Einschränkungen im Regelbetrieb
16. November 2020
Berlin – Die Berufsgruppe der Pflege ist am Limit – die zunehmende Arbeits- und Leistungsverdichtung in Kliniken und Pflegeeinrichtungen wirkt sich negativ auf die pflegerische Versorgung aus. Davor
Pflegeorganisationen wünschen sich bessere Rahmenbedingungen
12. November 2020
Berlin – In deutschen Pflegeheimen sind nach Berechnungen des Bremer Pflegewissenschaftlers Heinz Rothgang 120.000 zusätzliche Vollzeitstellen notwendig. Nötig seien Milliardeninvestitionen. Doch es
120.000 zusätzliche Stellen in Pflege nötig
12. November 2020
Berlin – Mit steigendem Rentenalter drohen in der Pflege weitere Engpässe in der informellen Pflege durch Angehörige und Bekannte. Zu diesem Ergebnis kommt eine Anfang der Woche veröffentlichte
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER