NewsVermischtesNeue Rabattverträge der AOK können im April starten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Neue Rabattverträge der AOK können im April starten

Mittwoch, 25. Januar 2012

Stuttgart/Berlin – Neue Rabattverträge für 95 Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen der AOK gelten ab Anfang April dieses Jahres. Die letzten dafür notwendigen Verträge hat die Kasse gestern abgeschlossen. „Durch neue und laufende Generika-Rabattverträge kann die AOK-Gemeinschaft 2012 mit einer Entlastung bei den Arzneimittelausgaben von bis zu einer Milliarde Euro rechnen“, sagte der Vorstandsvorsitzende der AOK Baden-Württemberg und Chefverhandler für die bundesweiten AOK-Rabattverträge, Christopher Hermann, heute in Stuttgart.

An der jüngsten Ausschreibungsrunde haben sich laut Hermann mehr als 80 kleinere, mittelständische und große Pharmaunternehmen beteiligt. Die AOK hatte die Zahl der sogenannten Gebietslose erweitert und die Verträge für bundesweit acht Regionen ausgeschrieben.

Bereits im Februar wollen die AOKen eine neue Ausschreibungsrunde starten. „Derzeit stellen wir die Liste der infrage kommenden Wirkstoffe zusammen, die dann wieder europaweit ausgeschrieben werden“, sagte Hermann. Er kündigte an, nicht nur die Ende September auslaufenden Generika-Verträge der Tranche V neu zu vergeben, sondern auch weitere wirtschaftlich interessante Wirkstoffe hinzunehmen, die inzwischen patentfrei geworden seien. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER