NewsMedizinLangjähriger Diabetes erhöht Schlaganfallrisiko
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Langjähriger Diabetes erhöht Schlaganfallrisiko

Dienstag, 6. März 2012

New York – Je länger Patienten an einem Diabetes mellitus Typ2 leiden, desto höher ist ihr Risiko für einen Schlaganfall. Das Risiko erhöht sich bei den Betroffenen um etwa drei Prozent pro Jahr. Diese Erkenntnisse gewannen Wissenschaftler um Mitchell Elkind von dem Columbia University Medical Center in New York. Sie publizierten ihre Ergebnisse in der Fachzeitschrift Stroke (doi: 10.1161/STROKEAHA.111.641381).

Diabetes mellitus schädigt im Laufe der Zeit die Blutgefäße. Während frühere Studien den Zusammenhang zwischen Schlaganfällen und Diabetes mellitus Typ2 zwar erklärten, quantifiziert die vorliegende Studie die Veränderungen des Schlaganfallrisikos im Verlauf. Die Forscher konzentrierten sich auf ischämische Schlaganfälle, bei denen der Blutfluss zum Gehirn unterbrochen wird.

Sie nutzten für ihre Untersuchungen die Daten der Northern Manhattan Study (NOMAS). Insgesamt waren dies 3.298 Personen, die bis zum Studienbeginn keinen Schlaganfall hatten. Etwa 22 Prozent der Studienteilnehmer hatten bereits zu Beginn der Studie einen Diabetes mellitus Typ2. Nach neun Jahren hatten weitere zehn Prozent einen Diabetes mellitus Typ2 entwickelt.

Anzeige

Die Forscher glichen in ihrer Studie weitere Risikofaktoren wie Rauchen, Alter, Familienanamnese, Herzerkrankungen, Blutdruck und Cholesterinwerte ab. So konnten sie zeigen, dass das Schlaganfallrisiko bei Personen mit einem seit fünf Jahren bekannten Diabetes mellitus Typ2 um 70 Prozent und bei Personen mit der Erkrankung seit fünf bis zehn Jahren um 80 Prozent anstieg. Bei den Personen, die mehr als zehn Jahre lang einen Diabetes mellitus Typ2 hatten, verdreifachte sich das Risiko für einen Schlaganfall.

Eine mögliche Erklärung für ihre Ergebnisse sehen die Forscher in der Zunahme der Dicke arterieller Plaques in Halsgefäßen und der höheren Prävalenz von Bluthochdruck bei Typ-2-Diabetikern, die schon mehrere Jahre erkrankt sind.

Die Wissenschaftler schlossen, dass Personen, die bereits in jungen Jahren einen Diabetes mellitus Typ2 bekommen, besonders auf das Auftreten und die Vermeidung weiterer Risikofaktoren achten sollten. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

NEWSLETTER