NewsAuslandRussland: Fünf Prozent mehr HIV-Infektionen in einem Jahr
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Russland: Fünf Prozent mehr HIV-Infektionen in einem Jahr

Montag, 12. März 2012

Moskau – Die russischen Gesundheitsbehörden haben im vergangenen Jahr einen fünfprozentigen Anstieg von Neuinfektionen mit dem HI-Virus registriert. Unter den 62.000 im Jahr 2011 neu gemeldeten Fällen sei zudem der Anteil von Frauen gestiegen, teilten sie heute nach Angaben russischer Nachrichtenagenturen mit. In 13 Regionen des Landes sei mehr als die Hälfte der Neuinfektionen bei Frauen diagnostiziert worden. Von 100.000 Russen tragen demnach derzeit etwa 50 das Virus in sich.

Den Angaben zufolge war der häufigste Übertragungsweg mit knapp 60 Prozent der Fälle weiterhin die Benutzung verunreinigter Spritzen beim Drogenkonsum. Durch ungeschützten Geschlechtsverkehr infizierten sich demnach fast 40 Prozent. Den Behörden zufolge registrierte Russland seit dem Jahr 1987 rund 600.000 HIV-Infektionen. Das UN-Programm gegen Aids ging jedoch bereits im Jahr 2010 von etwa 980.000 Infizierten in Russland aus. © afp/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

30. November 2020
Berlin – Bundes­ärzte­kammer (BÄK) und Deutsche Aidshilfe (DAH) haben anlässlich des Welt-Aids-Tages am 1. Dezember eine gemeinsame Broschüre für Ärzte sowie medizinisches Fachpersonal vorgelegt. Sie
Broschüre soll Unsicherheiten im Umgang mit HIV-Patienten ausräumen
30. November 2020
Hannover – Die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) hat vor Rückschritten im Kampf gegen Aids wegen der Coronapandemie gewarnt. „Wir dürfen nicht zulassen, dass die Eindämmung von HIV und Aids auf
Aids: Stiftung Weltbevölkerung warnt vor Rückschritten
26. November 2020
Berlin – Die HIV-Infektionszahlen in Deutschland sind im vergangenen Jahr leicht gestiegen. Schätzungsweise 2.600 Menschen haben sich im vergangenen Jahr neu mit HIV infiziert, 100 Personen mehr als
RKI veröffentlicht neue Daten zu HIV/AIDS in Deutschland
26. November 2020
Berlin – COVID-19 erschwert die Bekämpfung von HIV in vielen Teilen der Welt. Damit verzögere sich der globale Plan, die Aids-Pandemie bis zum Jahr 2030 zu beenden, kritisierten die geschäftsführende
SARS-CoV-2 erschwert Kampf gegen HIV-Pandemie
30. September 2020
Paris – Der weltweit erste Mensch, der nach einer HIV-Infektion geheilt werden konnte, ist an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Das teilte die International Aids Society (AIS) heute mit.
„Berliner Patient“: Von HIV geheilt, an Krebs gestorben
27. August 2020
Boston – Eine 66-jährige Frau aus Kalifornien könnte der dritte Mensch sein, der eine HIV-Infektion überwunden hat. Anders als der Berliner Patient Timothy Brown und der Londoner Patient Adam
Ist eine Spontanheilung von HIV möglich? Elite-Controller schicken Virusgene in die Wüste
24. August 2020
Wiesbaden – In Hessen sind im laufenden Jahr bis Mitte Juli knapp 100 neue Diagnosen einer HIV-Infektion registriert worden. Das teilte das Sozialministerium in Wiesbaden auf eine parlamentarische
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER