NewsVermischtesGastroenterologen stellen Hepatits-C-Leitfaden vor
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Gastroenterologen stellen Hepatits-C-Leitfaden vor

Dienstag, 13. März 2012

Ulm – Auf einen neuen Leitfaden für das Behandlungs- und Nebenwirkungsmanagement der chronischen Hepatitis C hat der Berufsverband Niedergelassener Gastroenterologen (bng) hingewiesen. „Das Ziel der Therapie ist immer das dauerhafte Verschwinden der viralen Infektionsträger und damit verbunden die Ausheilung der chronischen Hepatitis“, erklärt der bng-Experte Stefan Mauss.

Er betonte, Ärzte stünden vor einer neuen Ära in der Therapie der chronischen HCV-Infektion vom Genotyp 1. Die Heilungschancen würden durch den Einsatz neuer antiviral wirkender Substanzen im Rahmen einer Triple-Therapie mit den bisher bereits üblichen Medikamenten deutlich erhöht und erreichten mit rund 75 Prozent das Niveau der erfolgreichen Virusbekämpfung bei der chronischen HCV-Infektion vom Genotyp 2- und 3.

„Der neue Leitfaden soll dem klinisch tätigen Arzt in Praxis und Klinik eine kompetente Hilfe bei seiner täglichen Arbeit mit Hepatitis-C-Patienten sein, die Grenzen seiner Behandlungs­möglich­keiten aufzeigen und ihn zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit Hausärzten und Fachärzten in einem Therapienetzwerk motivieren“ so Mauss. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER