NewsÄrzteschaftThüringen: Medizinstudierende lernen Berufsalltag kennen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Thüringen: Medizinstudierende lernen Berufsalltag kennen

Donnerstag, 15. März 2012

Jena – Das Mentorenprojekt der Lan­des­ärz­te­kam­mer Thüringen für Medizinstudierende ist erfolgreich angelaufen. Die von der Vizepräsidentin der Kammer, Ellen Lundershausen, gestartete Initiative soll Medizinstudierenden frühzeitig die Möglichkeit geben, ärztlichen Alltag kennenzulernen und mögliche Anforderungen, aber auch Freude sowie Erfüllung im angestrebten Beruf zu erleben.

Momentan haben sich 35 Thüringer Ärzte aus Klinik und Praxis in 15 verschiedenen Fachgebieten als Mentoren zur Verfügung gestellt. Diesen stehen momentan elf Studierende gegenüber. „Aber diese Zahl wird wachsen, denn die Vorteile für Studierende liegen auf der Hand“, so Lundershausen.

Sie können in regelmäßigen Abständen in Klinik oder Praxis den Mentor halb- bis ganztätig begleiten. Neben dem Einblick in den Berufsalltag steht der Mentor für Fragen zur Studien- und Karriereplanung zur Verfügung und kann wichtige Tipps aus seiner Erfahrungswelt geben. „Darüber hinaus wird so der Übergang vom Studium in den Arbeitsalltag, von der Theorie zur Praxis besser zu meistern sein“, sagte der Präsident der Kammer, Mathias Wesser. Der vielfach zitierte Praxisschock bleibe aus und die Freude am Beruf langfristig erhalten.
© hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER