NewsÄrzteschaftZulassungsentzug für ehemaliges MVZ Atrio-Med Berlin
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Zulassungsentzug für ehemaliges MVZ Atrio-Med Berlin

Donnerstag, 22. März 2012

Berlin – Das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel hat dem ehemaligen MVZ Atrio-Med Berlin die Zulassung entzogen. Darauf hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin hingewiesen. Gut so, findet der Vorstand der KV Berlin.

„Mit der Bestätigung des Zulassungsentzugs für das MVZ durch das BSG wird der lang erwartete Schlussstrich unter dieses Kapitel gezogen.“

Bereits 2009 hatte der Zulassungsausschuss von KV und Krankenkassen in Berlin die Zulassung für das MVZ widerrufen, nachdem dort schwere Zweifel an einer korrekten Abrechnung festgestellt worden waren.

Anzeige

Die Begründung: Es sollen nicht zugelassene Ärzte tätig gewesen sein. Das Landes­sozialgericht Berlin hatte den Zulassungsentzug bereits bestätigt. „Der Vollzug des Urteils war aber bis zur ausstehenden Entscheidung des Bundessozialgerichts ausgesetzt worden“, so der Vorstand. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER