Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Zulassungsentzug für ehemaliges MVZ Atrio-Med Berlin

Donnerstag, 22. März 2012

Berlin – Das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel hat dem ehemaligen MVZ Atrio-Med Berlin die Zulassung entzogen. Darauf hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin hingewiesen. Gut so, findet der Vorstand der KV Berlin.

„Mit der Bestätigung des Zulassungsentzugs für das MVZ durch das BSG wird der lang erwartete Schlussstrich unter dieses Kapitel gezogen.“

Bereits 2009 hatte der Zulassungsausschuss von KV und Krankenkassen in Berlin die Zulassung für das MVZ widerrufen, nachdem dort schwere Zweifel an einer korrekten Abrechnung festgestellt worden waren.

Die Begründung: Es sollen nicht zugelassene Ärzte tätig gewesen sein. Das Landes­sozialgericht Berlin hatte den Zulassungsentzug bereits bestätigt. „Der Vollzug des Urteils war aber bis zur ausstehenden Entscheidung des Bundessozialgerichts ausgesetzt worden“, so der Vorstand. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

15.09.17
Jeder zehnte Arzt arbeitet im Medizinischen Versorgungszentren
Berlin – In den bundesweit knapp 2.500 Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) arbeiten über 16.000 Ärzte – das ist jeder zehnte Mediziner in der ambulanten Versorgung. Das zeigt die jetzt von der......
15.02.17
Robert-Bosch-Stif­tung erprobt Gesundheitszentren für bessere Versorgung von Chronikern
Stuttgart – Die Robert-Bosch-Stiftung in Stuttgart wird künftig fünf sogenannte Port-Gesundheitszentren fördern und damit modellhaft erproben, ob sich interdisziplinäre Zentren langfristig für eine......
26.01.17
KVen fordern mehr Reglementierung bei MVZ-Gründung
Berlin – Vor einer Fehlentwicklung bei der Ausbreitung Medizinischer Versorgungszentren (MVZ) warnt die Freie Allianz der Länder-KVen (FALK). Diese entstünden nur noch selten auf der Basis eines......
12.12.16
„Ich will überhaupt nicht, dass MVZ den Markt beherrschen“
Berlin – Seit der Gesetzgeber im Jahr 2004 die Gründung von Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) ermöglichte, stieg deren Zahl kontinuierlich an: von 70 im Jahr 2004 auf 2.156 im vergangenen Jahr.......
26.08.16
Jeder elfte Arzt arbeitet in einem Medizinischen Versorgungszentrum
Berlin – Jeder elfte Arzt aus der ambulanten Versorgung arbeitet in einem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ). Darauf hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) unter Berufung auf die......
29.10.15
Medizinisches Versorgungszentrum an der Uniklinik Dresden stetig gewachsen
Dresden – Das medizinische Versorgungszentrum (MVZ) am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden ist seit seiner Gründung vor zehn Jahren stetig gewachsen. 2005 startete die Einrichtung mit je......
17.09.15
MVZ-Dachverband: Angestellte Ärzte sollen sich bei KV-Wahlen 2016 beteiligen
Berlin – „Wenn Sie Lust auf Mitbestimmung in der ärztlichen Selbstverwaltung haben, wenn Sie Ihre eigenen ärztlichen Rahmenbedingungen mitgestalten wollen, wenn Sie strukturelle Benachteiligungen......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige