NewsVermischtesInnovationsfonds soll integrierte Versorgung ankurbeln
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Innovationsfonds soll integrierte Versorgung ankurbeln

Montag, 26. März 2012

Berlin – Der Bundesverband Managed Care (BMC) hat einen „Innovationsfonds“ angeregt, um sektoren- und berufsfeldübergreifende Versorgungskonzepte anzukurbeln. „Mit der Einführung von Innovationsbudgets gäbe die Politik Leistungserbringern und Krankenkassen endlich die richtigen Anreize für Prozessinnovationen an die Hand“, sagte Volker Amelung, Vorstandsvorsitzender des BMC. Chronik-Care-Modelle, Ärztenetze oder verschiedene Formen der integrierten Versorgung seien ein entscheidender Schlüssel für ein patientenorientiertes und wirtschaftliches Gesundheitssystem.

Nach Ansicht des BMC könnten die Finanzmittel zur Innovationsförderung als Anschubfinanzierung gewährt werden oder als zinsfreies und im Erfolgsfall rückzahlbares Überbrückungsdarlehen. Die Vergabe der Mittel sollte dabei an eine umfassende standardisierte Evaluation der Projekte gebunden sein.

„Wir sollten die aktuell günstige Situation als Chance nutzen, einen wichtigen Beitrag für die Verbesserung der medizinischen Versorgung der Patienten und für mehr Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen zu leisten“, so Amelung.

Anzeige

Die Innovationsbudgets sollen laut BMC zwei Prozent der Einnahmen des Gesundheitsfonds ausmachen, eine Hälfte für die Entwicklung hochinnovativer Versorgungsformen und Pilotprojekte durch die Krankenkassen, die andere für die Anschubfinanzierung von Verträgen durch die Leistungserbringer. © hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER